Polizei Düren

POL-DN: 06071104 In die Nase gebissen ?

Düren (ots) - Weil der Polizei die Angaben eines jungen Mannes nicht glaubhaft erscheinen, sucht sie jetzt nach möglichen Zeugen, die in der vergangenen Freitagnacht am Südeingang zum Bahnhof in Düren einen Überfall auf einen Jugendlichen mitbekommen haben könnten. Der 16 Jahre alte Geschädigte, der in Düren wohnhaft ist, war bei einer polizeilichen Vernehmung in anderer Sache von dem ermittelnden Beamten auf seine Verletzungen im Gesicht angesprochen worden. Darauf hatte der Jugendliche geantwortet, dass er von drei oder vier jungen Leuten in der Nacht zum Freitag, gegen 01.00 Uhr, in der Nähe des Dürener Bahnhofes geschubst worden sei. Als er am Boden gelegen habe, sei er getreten worden und man habe ihm auch die Armbanduhr sowie die Geldbörse abgenommen. Außerdem sei er von ihnen in die Nase und in die Wange gebissen worden, so dass er mit einem Krankenwagen in ein Hospital gebracht werden musste. Der Verdacht, dass es sich bei der Aussage des Jugendlichen um eine Schutzbehauptung handelt und dass die Verletzungen möglicherweise aus einer von ihm begangenen Straftat stammen könnten, konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Wer Angaben zu der wahren Herkunft der Verletzungen des 16-Jährigen machen kann, wird daher gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefonnummer 0 24 21/949-245 zu wenden. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: