Polizei Düren

POL-DN: 06062105 Zu schnell gefahren

Düren (ots) - Nach einem gefährlichen Fahrmanöver musste die Polizei gegen einen 36 Jahre alten Taxifahrer einschreiten. Sein Führerschein und auch seine Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aachen beschlagnahmt. Außerdem wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. Einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Düren war der Dürener gegen 15.00 Uhr an der Kreuzung Valencienner Straße / Bahnstraße mit seiner Kraftdroschke aufgefallen. Während die Beamten mit ihrem Dienstwagen aus Richtung Papiermühle kommend nach links bei Grünlicht zeigender Ampel auf die Valencienner Straße einbiegen wollte, kam ihnen das Taxi offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit aus Richtung Bahnstraße entgegen gefahren. Dabei überholte das Fahrzeug auf der Linksabbiegerspur mehrere Autos, die auf der Geradeausspur unterwegs waren. Nachdem der 36-Jährige vor der Kreuzung mit seinem Gefährt wieder nach rechts eingeschert war, musste der Benutzer eines geradeaus fahrenden Pkw und auch der Fahrer des entgegen kommenden Polizeiwagens eine Vollbremsung vornehmen, um eine Kollision mit ihm zu vermeiden. Danach setzte das Taxi seine Fahrt fort. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der rücksichtslose Verkehrsteilnehmer von zwei Kradfahrern der Polizei auf der August-Klotz-Straße gestoppt werden. Ihnen gegenüber gab er ein, dass er wahrscheinlich einen Fehler gemacht habe und zu schnell gefahren sei. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: