Polizei Düren

POL-DN: 06050808 Verräterische Glatze

    Düren (ots) - Unter einer Decke liegend fand die Polizei am Sonntagabend einen alkoholisierten Unfallbeteiligten auf. Ein Verwandter hatte zuvor alle Schuld auf sich nehmen wollen.

    Kurz vor 19.00 Uhr waren auf der Eberhard-Hoesch-Straße zwei sich entgegenkommende Autos mit den Außenspiegeln zusammengestoßen. Während ein 33-Jähriger aus Niederzier seinen Wagen anhalten und den Schaden mit dem anderen Beteiligten regulieren wollte, fuhr dieser jedoch ohne anzuhalten einfach weiter. Der Niederzierer wendete daraufhin sein Fahrzeug und fuhr hinter dem Flüchtenden her. Als der dann an der Einmündung Roncallistraße/Zülpicher Straße anhielt und seinen Spiegel wieder nach außen klappte, sprach der 33-Jährige den Fahrer auf den an seinem Auto entstandenen Schaden in Höhe von etwa 300 Euro an. Der Andere fuhr jedoch in Schlangenlinien davon und auf der Zülpicher Straße in eine Tiefgarage hinein.

    Als die hinzugerufene Polizei erschien, kam ein 20-jähriger Mann aus Kerpen hinzu und stellte sich als Unfallbeteiligter vor. Der Geschädigte und seine Ehefrau schlossen den 20-Jährigen jedoch sofort als Fahrer aus, denn der hatte eine Glatze. Im Rahmen weiterer Ermittlungen suchten die Beamten dann die Wohnung des 35-jährigen Fahrzeughalters auf. Bei ihm handelte es sich auch um den tatsächlichen Fahrer. Er wurde im Schlafzimmer unter einer Decke liegend angetroffen und eindeutig als Beteiligter identifiziert. Der bei ihm durchgeführte Alcotest ergab 2,18 Promille AAK.

    Auf Anordnung der Polizei musste der 35-Jährige dem Bett entsteigen und auf der Wache eine Blutprobenentnahme erdulden. Sein Führerschein wurde sichergestellt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: