Polizei Düren

POL-DN: 06050505 Reifendiebstahl nicht gelungen

    Jülich (ots) - Auf noch neuwertige Winterreifen hatte es ein noch nicht bekannter Täter abgesehen, der in der Nacht zum Freitag beim Demontieren von Pkw-Rädern gestört wurde.

    Gegen 03.00 Uhr wurde ein Anwohner in der Jan-von-Werth-Straße von einem lauten Geräusch geweckt. Als er dann das Fenster öffnete, um auf die Straße zu sehen, sah er einen Unbekannten davon rennen. Die hinzugerufene Polizei fand kurz darauf den Wagen einer geschädigten Jülicherin mit abmontierten Rädern vor.

    Offenbar hatte der Täter zunächst das geparkte Auto mit einem Hilfsmittel gewaltsam geöffnet und das zum Reifenwechseln vorhandene Werkzeug aus dem Kofferraum entnommen. Das Reserverad nutzte er dann zum Aufbocken des Wagens, von dem er bereits drei Räder abgeschraubt und zur Mitnahme parat gelegt hatte. Allerdings war dann beim Lösen der letzten Felge die Karosserie auf den Boden geknallt, was den verräterischen Lärm erzeugte.

    Eine sofort ausgelöste Fahndung der Polizei führte noch nicht zum Erfolg. Der Gesuchte hat eine kleine, schmächtige Statur, war dunkel gekleidet und trug eine Kappe. Der Mann führte ein Fahrrad mit sich. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: