Polizei Düren

POL-DN: 06041101 Räuber mit Igelfrisur und Aknenarben

    Düren (ots) - Am Montagnachmittag wurde von zwei bisher unbekannten Tätern ein Überfall auf einen Verbrauchermarkt verübt. Die Polizei hat die Ermittlung aufgenommen und fahndet derzeit nach den Männern.

    Gegen 17.10 Uhr betraten zwei jüngere männliche Personen das Geschäft in der Stolzestrasse. Sie ließen sich zunächst von der anwesenden Verkäuferin bedienen und über Kosmetikartikel beraten. Nachdem sie ohne einen Kauf die Geschäftsräume verlassen hatten, kehrten beide nur wenige Minuten später wieder zurück. Einer der Täter griff dann unter seinen Pullover und zog darunter eine schwarze Pistole hervor, mit der er die Angestellte bedrohte. Gleichzeitig nötigte er sie, die Kasse zu öffnen und das Bargeld daraus an ihn zu übergeben. Als die Geschädigte dieser Aufforderung nachgekommen war, flüchteten beide Personen mit einem dreistelligen Geldbetrag in Richtung Bahnhof.

    Der Haupttäter, der auch die Schusswaffe geführt hatte, soll etwa 20 Jahre alt und etwa 180 cm groß sein. Er hat dunkles Haar, das zu einer Igelfrisur gestylt war. Besonders auffällig bei ihm ist die unreine Gesichtshaut, die aus vielen Aknepickeln und Vernarbungen besteht. Der Mann war mit einem grauen Pullover und einer blauen Jeanshose bekleidet.

    Der zweite Gesuchte dürfte etwa 22 Jahre alt sein und hat schwarzes Haar. Er trug ein schwarzes Stirnband, ein schwarzes Kapuzenshirt sowie eine blaue Jeanshose.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: