Polizei Düren

POL-DN: 06032709 Fair geht vor - leider nicht immer

    Kreis Düren (ots) - Auf zwei Fußballplätzen im Kreisgebiet ging es am Sonntagnachmittag nicht mit der gewünschten sportlichen Fairness zu. Zwei Spieler wurden durch Schläge und Tritte verletzt und erstatteten bei der Polizei die zur Verfolgung der Körperverletzungen erforderlichen Strafanzeigen.

    Auf einem Fußballplatz in Nideggen kam es in der 40. Spielminute zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Spielern einer Fußballmannschaft aus Düren. Weil die Angelegenheit zwischen den Beiden offenbar so nicht abschließend geklärt werden konnte, erhielt der 26-jährige Unterlegene schließlich von seinem 21 Jahre alten Kontrahenten zwei Faustschläge ins Gesicht und mehrere Fußtritte in Bauch und Unterleib, so dass er anschließend mit einem RTW in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Der Schiedsrichter zog die richtige Konsequenz und zeigte dem aggressiven Mannschaftskameraden die Rote Karte.

    Gegen 18.00 Uhr wurde die Polizei in eine Wohnung in der Neußer Straße in Jülich gerufen. Auch hier waren Auseinandersetzungen bei einem Fußballspiel der Grund für das polizeiliche Einschreiten. Die Freundin eines 19-jährigen Fußballers zeigte nämlich an, dass der Geschädigte nach dem Spielende eines Matches zweier Jülicher Mannschaften von dem Spieler des Gegners mit der Rückennummer 4 einen Schlag ins Gesicht erhalten hatte und kurzfristig ohnmächtig gewesen sei. Nun waren weitere Umstände eingetreten, die auch eine stationäre ärztliche Behandlung im Krankenhaus erforderlich machten. Die eingesetzten Polizeibeamten suchten daraufhin das in Frage kommende Vereinslokal auf und es gelang ihnen, den Beschuldigten zu ermitteln. Es handelt sich um einen 21-jährigen Jülicher gegen den sich nun die polizeilichen Ermittlungen richten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: