Polizei Düren

POL-DN: 06031707 Einer nach dem Anderen

Düren (ots) - Die Polizei ermittelt derzeit gegen eine ganze Familie aus Düren wegen mehrerer Verkehrsvergehen. Vater, Mutter und Sohn waren jeweils ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto gefahren. In der Nacht zum Rosenmontag 2006 wurde der 16-jährige Sohn der betroffenen Familie von Polizeibeamten gegen 04.20 Uhr mit dem Wagen seines Vaters in der Dürener Innenstadt gestoppt (s. Pressemeldung v. 28. Februar 2006). Natürlich konnte der Jugendliche bei seiner Kontrolle aus Altersgründen den erforderlichen Führerschein nicht vorzeigen. Als der junge Mann nun am Dienstag in dieser Woche wegen des begangenen Delikts beim Verkehrskommissariat zur Vernehmung vorgeladen war, wurde er von seinem Erziehungsberechtigten mit dem Auto zur Polizeidienststelle chauffiert. Da den Beamten, die sich um den Fall kümmerten, jedoch bekannt war, dass der 48-Jährige auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, legten sie gegen ihn eine zweite Anzeige vor und verboten ihm die Weiterfahrt. Da die beiden Verkehrssünder danach auf ihrem Heimweg offenbar aber nicht auf das Auto verzichten wollten, riefen sie die altersgleiche Ehefrau des Fahrzeughalters hinzu. Ihr kam jedoch das gute Erinnerungsvermögen des zuständigen Bezirksdienstbeamten auf die Spur. Ihm war aus einer vorangegangenen Tätigkeit bekannt, dass die Frau ebenfalls keinen Führerschein besitzt. Als er sie wenig später in der Ortslage Birkesdorf hinter dem Steuer des Pkw erblickte, schritt er ein und hielt das Fahrzeug an. Anschließend fertigte er das dritte amtliche Dokument. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: