Polizei Düren

POL-DN: 06031305 Tatverdächtige nach Unfallflucht festgenommen

    Düren (ots) - In der Nacht zum Sonntag ereignete sich im Stadtteil Birkesdorf ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, weil ein Fahrzeugführer offenbar einer Polizeikontrolle entgehen wollte. Jetzt ermittelt die Polizei gegen zwei beschuldigte Männer, von denen einer zur Tatzeit alkoholisiert am Steuer eines Autos gesessen hat.

    Kurz vor 03.00 Uhr wurde eine Funkstreifenbesatzung auf einen mit mehreren Personen besetzten Pkw aufmerksam, der mit laufendem Motor in der Nähe eines Autohauses auf der Nordstraße stand. Noch bevor die Polizei eine Überprüfung der Insassen durchführen konnte, entfernte sich das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Innenstadt. Dabei wurde das Auto nach den Feststellungen der nachfahrenden Beamten auf der mit Schnee und Eis bedeckten winterglatten Fahrbahn mit mehr als 100 km/h geführt. Auf zwischenzeitliche Anhaltesignale wurde nicht reagiert und an einer Kreuzung missachtete der Fahrer auch das Rotlicht der Ampelanlage. Schließlich hatte sich das Fahrzeug aus dem Sichtbereich der Polizisten entfernt, konnte aber wenig später im Rahmen einer Fahndung in der Dorfstraße wieder aufgefunden werden.

    Dort war der Wagen offenbar wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts abgekommen und gegen zwei dort geparkte Fahrzeuge gestoßen. Die Fahrzeuginsassen waren geflüchtet.

    An allen drei unfallbeschädigten Pkw war jeweils Sachschaden in Höhe von mindestens etwa 5.000 Euro entstanden. Ermittlungen ergaben zudem, dass die an dem Verursacherfahrzeug angebrachten Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren.

    Die intensiven Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten dann jedoch bereits wenig später zur Festnahme von vier unverletzt gebliebenen Fahrzeuginsassen. Darunter zwei 18 und 31 Jahre alte Männer aus Köln und Halle, die als Fahrer des Pkw zur Unfallzeit in Frage kommen. Von beiden, mit 1,38 bzw. 0,7 Promille AAK unter Alkoholeinwirkung stehenden Männern, mussten Blutproben entnommen werden.

    Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Festgenommenen später wieder entlassen. Das von ihnen benutzte und nicht mehr fahrbereite Auto wurde sichergestellt. Auch Bekleidungsgegenstände der Beschuldigten wurden asserviert, um kriminaltechnische Untersuchungen zur Feststellung des Fahrzeugführers zu ermöglichen. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: