Polizei Düren

POL-DN: 06022008 Taxifahrt endete am Boden

    Düren (ots) - Nach Unstimmigkeiten über den Preis einer Taxifahrt entwickelte sich in der Nacht zum Samstag eine körperliche Auseinandersetzung, bei der ein 56 Jahre alter Mann Verletzungen erlitt. Zur Klärung des Sachverhaltes musste die Polizei zwei Strafanzeigen aufnehmen.

    Gegen 05.00 Uhr ließ sich der 56-jährige Dürener gemeinsam mit einem Freund mit einem Taxi von der Rütger-von-Scheven-Straße zur Nideggener Straße fahren. Da ihm am Ziel der kurzen Fahrt der dort geforderte Fahrpreis zu hoch erschien und offenbar auch keine Einigung erzielt werden konnte, wollte er von dem 42 Jahre alten Fahrgastbeförderer eine Quittung ausgestellt bekommen. Dieser hatte aber mittlerweile wegen der Schwierigkeiten mit der Bezahlung und weil er nach eigenen Angaben von seinem Fahrgast auch an den Haaren gezogen worden war, zwei seiner Kollegen angefunkt. Beim Eintreffen dieser Verstärkung entwickelte sich zwischen den beiden Parteien zunächst ein verbaler Streit. Dieser endete darin, dass ein 37-jähriger Mann aus Düren mit der Faust auf den Geschädigten einschlug. Auch als das Opfer bereits am Boden lag, trat er mit dem Fuß noch mehrere Male gegen den Kopf des Verletzten.

    Die zwischenzeitlich alarmierten und am Einsatzort eingetroffenen Polizeibeamten mussten schließlich eingreifen, um dem halb auf der Straße liegenden Mann zu Hilfe zu kommen. Eine ärztliche Behandlung lehnte er allerdings ab.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: