Polizei Düren

POL-DN: 06011007 An Engstelle zum Ausweichen gezwungen

    Jülich (ots) - Am Montagvormittag ereignete sich im Stadtteil Koslar ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand. Ein Unfallbeteiligter setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

    Wie der 68-jährige Fahrer eines Klein-Lkw der Polizei mitteilte, hatte er gegen 10.00 Uhr zunächst die Kreisbahnstraße in Fahrtrichtung Jülich befahren. Innerhalb der auf 30 km/h begrenzten Geschwindigkeitszone kam ihm dabei ein anderer Kleintransporter entgegen. Als beide Fahrzeuge eine beidseitig eingerichtete Fahrbahnverengung gleichzeitig passieren wollten, musste der in Jülich wohnhafte Fahrer seinen Angaben zufolge stark nach rechts ausweichen. Dabei überfuhr er einen in der Ausbuchtung gepflanzten Baum. An dem Gewächs und an dem Fahrzeug entstanden Schäden.

    Der ihm entgegenkommende und der Schilderung zu Folge mitbeteiligte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich weiter um das Schadensereignis zu kümmern. Bei dem von ihm geführten Fahrzeug könnte es sich um einen weißen Kleintransporter der Marke Ford mit schwarzer Aufschrift gehandelt haben.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: