Polizei Düren

POL-DN: 05102104 Zwei Unfallfluchten festgestellt

    Jülich (ots) - Eine aufmerksame Streifenwagenbesatzung entdeckte am Donnerstag gleich zwei Verkehrsunfallschäden, die der Polizei bislang nicht gemeldet wurden und die derzeit noch nicht bekannte Kraftfahrer verursacht haben.

    Gegen 17.00 Uhr stellten die Beamten in Altenburg auf der Van-Gils-Straße eine beschädigte Lichtzeichenanlage fest. Offensichtlich hatte hier ein Fahrzeug die Van-Gils-Straße in Richtung B 56 befahren und war nach rechts auf diese abgebogen. Dabei stieß das Kraftfahrzeug gegen den Ampelmast und riss diesen aus der Verankerung. Die Blende eines orangefarbenen Warnblinklichtes fiel dabei ab. Die Beschädigungen lagen in einer Höhe zwischen 1,01 Meter und 1,59 Meter. Im oberen Bereich konnten gelbe und im unteren Bereich rote Lackspuren sichergestellt werden.

    Gegen 19.20 Uhr bemerkten die Polizeibeamten dann ein beschädigtes Stopschild und einen beschädigten Leitpfosten in Broich an der Alten Dorfstraße in Höhe der L253. Von dem flüchtigen Kraftfahrzeug konnten an der Unfallstelle blaue Plastikteile sichergestellt werden.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: