Polizei Düren

POL-DN: 05101104 Polizei sucht Unfallzeugen

    Aldenhoven (ots) - In der Nacht zum Sonntag landete ein 24-jähriger Autofahrer aus Geilenkirchen mit seinem Wagen im Straßengraben. Die Klärung der Unfallursache und die Ermittlung weiterer Unfallbeteiligter sind derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

    Der Geilenkirchener fuhr gegen 02.00 Uhr mit seinem Pkw über die B 56 von Aldenhoven in Fahrtrichtung Puffendorf. In Höhe der Ortschaft Freialdenhoven kamen ihm nach seinen Angaben drei Fahrzeuge entgegen, die nebeneinander gefahren sein sollen. Um einen Zusammenstoß mit den Autos zu vermeiden, riss der 24-Jährige das Lenkrad seines Fahrzeuges herum. Dadurch rutschte es über den Standstreifen hinweg in den Straßengraben der Gegenfahrbahn. Dort prallte es gegen Gesteinsbrocken und kam schließlich in nicht mehr fahrbereiten Zustand und total beschädigt zum Stehen. Der Fahrer blieb dabei glücklicherweise unverletzt.

    Wie der Geschädigte gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten erklärte, setzten die drei von ihm bezeichneten Fahrzeugführer ihre Fahrt fort, ohne sich um ihn und seinen Wagen zu kümmern. Weitere Angaben zu den Unfallflüchtigen und den von ihnen benutzten Fahrzeugen liegen derzeit nicht vor.

    Wer weitere Hinweise zur Aufklärung des Sachverhaltes machen kann, wird dringend gebeten, sich telefonisch an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 zu wenden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: