Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 25.09.2005

    Düren (ots) - Einbrüche

    Kreis Düren - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag stiegen unbekannte Täter über ein rückwärtig gelegenes Kellerfenster in das Gebäude eines Pflegedienstes auf der Nideggener Straße in Düren ein. Im Gebäude wurden alle Schubladen und Schränke geöffnet. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet.

    Ebenfalls in der Nacht zu Freitag, dem 23.09.2005, öffneten unbekannte Täter ein in Kippstellung stehendes Fenster eines Einfamilienhauses in Huchem-Stammeln. Aus dem Hause wurden zwei Schlüsselbunde und eine Spardose entwendet. Diese konnte später im Garten des Hauses geöffnet aufgefunden werden. Möglicherweise wurde/n der /die Täter bei der weiteren Tatausführung gestört.

    In der gleichen Nacht stiegen unbekannte Täter über ein in Kippstellung stehendes Fenster eines Abstellraumes in ein Wohnhaus in Merzenich ein. Aus dem Vorratsraum wurden vier Flaschen Wein entwendet. Weil sich im Flur ein Hund befand, begaben sich die Täter möglicherweise nicht in weitere Räume des Hauses.

    Im Zeitraum 21.09. -23.09.2005 gelangten unbekannte Täter durch eine Toilettenfenster in die Räumlichkeiten einer Seniorenstätte in der Piusstraße in Düren. Aus zwei verschlosse- nen Computerschränken wurde ein Flachbildschirm und ein Monitor entwendet.

    Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

    Merzenich - Am Freitagmittag, 23.09.05, gegen 12:40 Uhr, befuhr ein 63-jähriger PKW-Fahrer aus Düren die Bundesstraße 264 aus Düren kommend in Richtung Merzenich. An der Kreuzung Valdersweg beabsichtigte er bei Grünlicht zeigender LSA nach links in den Valdersweg abzubiegen. Dabei übersah er den PKW eines entgegenkommenden 68-jährigen Fahrzeugführers aus Kerpen, der seinerseits die B 264 aus Golzheim kommend in Richtung Düren befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die beiden Fahrer leicht, die 55-jährige Ehefrau des Kerpener Fahrers als dessen Beifahrerin jedoch schwer verletzt wurde. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, der auf ca. 16.000 Euro geschätzt wird.

    Fahrer nach Überschlag mit Pkw verletzt

    Merzenich - Am Samstagmorgen, um 08:20 Uhr, befuhr ein 52jähriger aus Köln mit seinem Pkw die Bundesstraße 264 in Richtung Köln. Kurz hinter der Ortslage Merzenich kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier geriet er mit dem rechten Vorderreifen gegen eine Bordsteinkante. Anschließend verlor der Kölner die Kontrolle über seinen Pkw. Das Fahrzeug kam ins Schleudern und anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Der Kölner wurde schwer verletzt dem Krankenhaus Düren zugeführt. Am Pkw entstand Totalschaden.

    Verkehrsunfall mit drei Verletzten

    Düren - Eine 41jährige Dürenerin beabsichtigte am Samstagmorgen, um 10:10 Uhr, aus der Straße "Im Rossfeld" nach links in die Kölner Landstraße einzubiegen. Hierbei bemerkte sie den Pkw einer 32jährigen aus Jülich, die die Kölner Landstraße stadtauswärts befuhr, zu spät. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß wobei der Pkw der Dürenerin um mehr als 45 Grad herumgeschleudert wurde. Drei Insassen im Pkw der Jülicherin wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa etwa 9.000 Euro geschätzt, die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden

    Schülerin beim Überqueren der Straße verletzt

    Am Freitagmittag, 23.09.05, gegen 13:20 Uhr, befuhr eine 57-jährige PKW-Führerin aus Hürtgenwald die Schenkelstraße in Düren aus Richtung Bismarckstraße kommend in Richtung Tivolistraße. Sie passierte die Kreuzung Max-Oppenheim-Platz bei Grünlicht auf dem rechten von zwei vorhandenen Fahrstreifen. Zwischen zwei entgegen kommenden Bussen, die  als Linksabbieger im Kreuzungsbereich warteten, lief eine 15-jährige Schülerin aus Düren plötzlich auf die Fahrbahn. Die Schülerin wollte ,trotz Rotlicht für Fußgänger, die Schenkelstraße in Richtung Max-Oppenheim-Platz überqueren. Auf dem Fußgängerüberweg kam es zur Kollision mit dem ungebremsten PKW der 57-Jährigen. Dabei hatte die Schülerin viel Glück, dass sie nur leicht verletzt wurde und das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Am PKW entstand leichter Sachschaden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: