Polizei Düren

POL-DN: 05091504 Jugendliche Randalierer ermittelt

    Düren (ots) - In der Nacht zum vergangenen Donnerstag randalierten mehrere Jugendliche in der Blücherstraße. Sie beschädigten durch ihr rücksichtsloses Vorgehen auch einen Pkw mit einer Mülltonne (s. Pressemeldung vom 8. September 2005). Der Polizei gelang es, die jugendlichen Täter zu identifizieren und weitere von ihnen begangene Straftaten aufzuklären.

    Am Donnerstag fielen zwei 17 und 18 Jahre alte Jugendliche aus Düren Polizeibeamten in der Rurstraße auf, als sie einen gestohlenen Motorroller benutzen wollten. Am Kennzeichen des Zweirades waren von ihnen mit einem Eddingstift Verfälschungen vorgenommen worden. Dies traf auch auf ein in der Nähe stehendes Mofa zu, das ebenfalls entwendet worden war. Außerdem stellten die Beamten bei der Überprüfung der Personalien fest, dass gegen den 17-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Daneben entwickelte sich gegen sie auch schnell der Verdacht, dass sie für die Sachbeschädigung in der Blücherstraße verantwortlich waren, da die Täter von einem Zeugen bei der Tat fotografiert wurden und dieser die Bilder der Polizei zur Verfügung gestellt hatte. Bei den anschließenden Ermittlungen des zuständigen Kriminalkommissariats konnte eine Serie von Mofa- und Rollerdiebstählen geklärt werden. Die beiden Heranwachsenden und ein weiterer 18-Jähriger gaben in ihren Vernehmungen mittlerweile zu, dass sie im August auf der Kölner Landstraße und im Stadtteil Birkesdorf jeweils Mofas gestohlen hatten. Auch den Diebstahl eines Motorradhelmes aus einem Fahrzeug am Dürener Bahnhof räumten sie ein.

    Gegen die Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der 17-Jährige befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt, wo er eine Freiheitsstrafe zu verbüßen hat.

    Ein bei einer Durchsuchung aufgefundenes neuwertiges Trekkingrad der Marke Fischer mit silberner und blauer Rahmenfarbe, dass möglicherweise in der Dürener Nordstadt oder in Birkesdorf gestohlen wurde, konnte bisher noch keinem rechtmäßigem Besitzer zugeordnet werden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: