Polizei Düren

POL-DN: 05091503 Essen mit Bedrohung bezahlt

    Düren (ots) - Ein 19-jähriger Dürener wurde am Mittwochnachmittag das Opfer von drei noch nicht bekannten Männern. Sie hatten ihn verfolgt und mit Schusswaffen und einem Hammer bedroht. Der genaue Tatablauf ist noch Gegenstand der Ermittlungen der hinzu gerufenen Polizei.

    Der junge Mann betrat nach eigenem Bekunden gegen 17.25 Uhr die Räume eines Vereines in der Neuen Jülicher Straße. Als er für eine bestellte Essenslieferung Geld kassieren wollte, wurde er von mehreren männlichen Personen wegen der verursachten Lautstärke geschubst und nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einer Schusswaffe bedroht. Daraufhin verließ der Geschädigte das Gebäude und flüchtete in Richtung Malteserstraße. Die Tatverdächtigen verfolgten ihn und bedrohten ihn mit einer weiteren Schusswaffe und einem Hammer. Erst als der 19-Jährige auf einen Bezirksdienstbeamten der Polizei traf, ließen sie von ihm ab und konnten unerkannt entkommen. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei wurde das vermeintliche Fluchtfahrzeug der unbekannten Täter entdeckt. In dem von ihnen verlassenen Auto fanden die Beamten eine hammerähnliche Axt.

    Bei den Männern soll es sich um Südosteuropäer handeln. Einer von ihnen trug eine blaue Jacke, der Zweite war mit einem weißen Hemd und einer schwarzen Hose bekleidet. Die Bekleidung des Dritten bestand aus einer schwarzen, langen Lederjacke und einer hellen Jeanshose.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: