Polizei Düren

POL-DN: 05080804 Täter liefen davon

    Düren (ots) - Bei drei Einbrüchen in Düren, Linnich und Niederzier wurden die Täter am Wochenende von den Geschädigten überrascht und flüchteten. In einem Fall hat ein davon laufender Dieb einen seiner Schuhe zurück lassen müssen.

    Am Samstag, kurz nach 01.00 Uhr, wurde ein 45 Jahre alter Bewohner im Obergeschoss eines Hauses im Linnicher Stadtteil Boslar durch einen lauten Knall geweckt. Anschließend hörte er verdächtige Stimmen aus dem Erdgeschoss, woraufhin sich der Mann in seine Küche begab. Dort traf er auf einen Einbrecher, der gerade aus dem offenbar zuvor aufgebrochenen Fenster flüchten wollte. Der Geschädigte versuchte den Unbekannten an einem Bein festzuhalten. Da der Flüchtende dem Hausbesitzer allerdings einen heftigen Tritt verpasste, konnte er schließlich aus dem Fenster springen und einem oder mehreren Mittätern hinterherlaufen. Der 45-Jährige wurde bei dem Gerangel leicht verletzt. Der Einbrecher verlor jedoch einen Schuh, der am Tatort zurück blieb. Gestohlen wurde ein Silberbesteck. Ein ebenfalls entwendeter Videorekorder wurde später in Tatortnähe aufgefunden. Der Geschädigte beschreibt den von ihm erkannten Einbrecher als etwa 160 cm groß und kräftig. Er hatte zudem mitbekommen, dass einer der Täter mit dem Namen "Vladimir" gerufen wurde.

    Am Samstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, hatte sich ein bislang unbekannter Täter auf der Monschauer Straße im Dürener Stadtteil Rölsdorf in ein Reihenhaus geschlichen, während sich die Wohnungsinhaberin und eine 29 Jahre alte Zeugin zunächst auf der Terrasse des Hauses aufhielten. Als die 29-Jährige dann in das Haus ging, überraschte sie den Dieb, der in der Küche Bargeld und eine Geldbörse an sich genommen hatte. Der Unbekannte lief aus dem Haus, wurde aber sofort von der Zeugin verfolgt. Schließlich konnte der Mann in Richtung Flurstraße entkommen. Bei der Flucht hatte der Täter das zuvor erbeutete Diebesgut jedoch vollständig auf die Straße fallen lassen, so dass die Geschädigte dieses wieder zurück erhielt. Die Größe des mindestens 30 Jahre alten Flüchtigen wird auf etwa 170 cm geschätzt. Er hat dunkle, gelockte und  im Nacken längere Haare sowie eine schmale Statur. Der südländisch aussehende Mann war zur Tatzeit mit einer blauen Jeanshose bekleidet.

    Kurz nach 14.00 Uhr wurden dann am Sonntag zwei Unbekannte in Niederzier beim Überklettern eines 180 cm hohen Hoftores in der Mühlenstraße beobachtet. Ein 16-jähriger Hausbewohner sprach die Verdächtigen an, die daraufhin auf das Grundstück fluchtartig verließen und über die Mühlenstraße in unbekannte Richtung davon liefen.

    Das Alter der beiden Personen wird auf 15 bis 16 Jahre geschätzt. Einer der Jugendlichen war mit einem blauen T-Shirt und Jeanshose bekleidet. Der andere trug eine schwarze Hose und einen roten Pullover.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: