Polizei Düren

POL-DN: 05062907 Jugendliche Ladendiebinnen

    Düren (ots) - Düren - Am Dienstagnachmittag musste die Polizei in zwei Fällen Strafanzeigen gegen insgesamt fünf tatverdächtige Mädchen fertigen, die nach Angaben von Zeugen Diebstähle von ausgelegten Waren begangen haben sollen.

    Gegen 16.30 Uhr hatten zwei Kaufhausdetektive zwei zwölf und 14 Jahre alte Mädchen in einem Bekleidungsgeschäft in der Dürener Innenstadt beim Diebstahl beobachtet. Nach Angaben der Detektive nahmen die tatverdächtigen Schülerinnen zunächst mehrere Verpackungen mit Modeschmuck aus der Auslage. Zusammen mit einem Bekleidungsartikel verschwanden die Mädchen dann in der Umkleide. Als sie wenig später wieder heraus kamen, hielten sie nur noch den textilen Artikel in den Händen, den sie aber nicht kauften. Die Beobachteten verließen dann das Geschäft. Zwischenzeitlich wurden die entleerten Schmuckverpackungen in der Kabine aufgefunden. Als die Detektive die beiden Tatverdächtigen auf das Delikt ansprachen, liefen diese davon, konnten aber am Wirteltorplatz durch die Zeugen festgehalten werden. Den gestohlenen Schmuck im Wert von mehr als 100 Euro führten sie in einem Rucksack mit.

    Etwa eine Stunde später wurde der Polizei ein weiterer Ladendiebstahl gemeldet. Eine Kassiererin in einem Markt in der Cranachstraße hatte eine Gruppe von drei verdächtigen Mädchen bemerkt, die zunächst an der Kasse eine Süßigkeit bezahlten. Dabei fiel der Zeugin auf, dass eine Jugendliche eine größere Menge an Kosmetikartikeln in einer offenen Tasche mitführte. Da die Kassiererin aufgrund der erkannten Artikel einen Ladendiebstahl vermutete, nahm sie die 13, 14 und 16 Jahre alten Dürenerinnen mit ins Büro. Nachdem die Zeugin dann für eine kurze Zeit das Büro verlassen hatte, um eine Kollegin zu informieren, waren die verdächtigen Artikel aus der Tasche verschwunden. Diese wurden bei einer Durchsuchung des Büros dann aber in den Schränken aufgefunden. Die 13-Jährige gab zu, die zuvor eingesteckten Artikel während der Abwesenheit der Zeugin dort versteckt zu haben.

    Alle tatverdächtigen Mädchen wurden durch die Polizei den Erziehungsberechtigten zugeführt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: