Polizei Düren

POL-DN: 0505122 Polizei klärt Raubdelikt auf

Düren (ots) - Jülich - Der Täter, der am 04.05.2005 eine 50-jährige Frau aus Jülich vom Rad geschubst und ihre Geldbörse geraubt hatte (s. Pressemeldung vom 04.05.2005), wurde durch die Polizei ermittelt. Zur Tatzeit hatte der zunächst nicht bekannte Täter die Frau auf der Linnicher Straße verfolgt und in Höhe des Friedhofs angegriffen. Bei dem Sturz vom Fahrrad war die Geschädigte leicht verletzt worden. Der Täter flüchtete anschließend mit dem Portmonee seines Opfers. Aufgrund der Täterbeschreibung richtete sich der Tatverdacht dann auch gegen einen 13-Jährigen aus Jülich, der einem Jugendsachbearbeiter des Kriminalkommissariats in Jülich dienstlich bekannt war. Im Rahmen von weiteren polizeilichen Ermittlungen wurde der junge Verdächtige mit der Tat konfrontiert. Nach anfänglichem Leugnen gestand der 13-Jährige den Raub ein. Er zeigte den ermittelnden Beamten die von ihm nach der Tat weggeworfene Geldbörse, in der sich noch die persönlichen Dokumente der Geschädigten befanden. Allerdings hatte er das darin befindliche Bargeld entnommen und für Einkäufe mit Freunden bereits ausgegeben. Nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen wurde der 13-Jährige wieder entlassen. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: