Polizei Düren

POL-DN: 0505045 Zusammenstoß mit Rurtalbahn

    Düren (ots) - Nideggen - Am Mittwochmorgen wurde der Pkw einer 33 Jahre alten Autofahrerin aus Nideggen in der Ortschaft Abenden an einem Bahnübergang von einem Triebwagen der Dürener Kreisbahn erfasst. Bei dem Unfall erlitten drei Personen leichte Verletzungen.

    Gegen 07.00 Uhr befuhr die 33-Jährige den Commweg in Richtung Rurweg. Dort befindet sich außerhalb der Bebauung ein unbeschrankter Bahnübergang. Durch ein deutlich sichtbar vor dem Übergang aufgestelltes "Andreaskreuz" ist geregelt, dass dem Schienenverkehr Vorrang zu gewähren ist. Als die Autofahrerin, deren Sicht auf den Gleiskörper durch starken Bewuchs eingeschränkt war, die Gleisanlage überqueren wollte, übersah sie den aus Richtung Heimbach in Richtung Düren fahrenden Regio-Sprinter. Auf der Gleisanlage kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurden die 33-Jährige sowie der 45 Jahre alte Zugführer und ein weiblicher Fahrgast leicht verletzt. Die beiden Frauen wurden mit einem RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Der Zugführer wollte gegebenenfalls selbstständig einen Arzt aufsuchen. Mehrere andere zur Unfallzeit im Zug beförderte Fahrgäste blieben unverletzt. Diese wurden mit dem Bus weiter transportiert.

    An dem unfallbeteiligten Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Auch das beteiligte Schienenfahrzeug war nach dem Unfall zunächst nicht mehr fahrbereit. Die Höhe des insgesamt entstandenen Schadens wird auf mindestens 8.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Schienenverkehr im Teilbereich der Unfallörtlichkeit gesperrt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: