Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der KPB Düren vom 24.04.2005

Düren (ots) - 05042401 Jugendliche Täter nach Sraßenraub gestellt Düren - Am Freitagabend, den 22.04.05 gegen 22.40 Uhr wurde ein 24- jähriger Dürener in der "Zollhausstraße" in Birkesdorf von vier Jugendlichen "überfallen". Die Täter hielten ihr Opfer fest und nahmen ihm aus dessen Rucksack eine Jacke und aus seiner Hosentasche ein Handy weg. Nachdem sie zunächst von dem Tatort geflüchtet waren, wurden sie im Rahmen einer Fahndung kurz darauf durch Polizeibeamte angetroffen und festgenommen. Nach erfolgter Vernehmung wurden die jungen Männer nach Hause entlassen und werden sich demnächst wegen Raub verantworten müssen. 05042402 Mann fällt in "Gülletank" und verletzt sich schwer Nörvenich - Am Nachmittag des 23.04.05 kam es auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebes in Nörvenich zu einem ungewöhnlichen Arbeitsunfall. Bei der Säuberung eines "Gülletanks" führten vermutlich vorhandene Restgase im Tank zur Bewustlosigkeit des Mannes der diesen reinigte. Während er auf dem Tank stand und mit einem Schlauch Wasser durch die geöffnete Luke in den Tank spritzte, verlor er das Bewußtsein und stürtzte in den Tank hinein. Dies bekamen der Hofeigner und ein weiterer Mann aus Nörvenich mit, welche dem Verunglückten zu Hilfe eilten. Der Helfer hielt die Luft an und kletterte ebenfalls in den Tank, um den Bewußtlosen zu bergen. Dabei verlor auch dieser Mann das Bewußtsein und blieb ebenfalls in dem Tank liegen, woraufhin Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt wurden. Diesen gelang es, unter Einsatz von Atemschutz, die Verunglückten zu bergen. Da für die Männer anfänglich sogar eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden diese ins Krankenhaus Düren verbracht, wo sie stationär behandelt werden. Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen des Unfalles dauern zur Zeit noch an. 05042403 Jugendliche werden nach Automatenaufbruch gefaßt Jülich - Bei dem Versuch einen Zigarettenautomaten aufzubrechen wurden ein 15-jähriger Jülicher und ein 16-jähriger Linnicher am 24.04.05 um kurz nach Mitternacht von einer Anwohnerin der "Sternschanze" beobachtet. Die aufmerksame Zeugin verständigte daraufhin die Polizei. Die Beamten konnten die Tatverdächtigen aufgrund der guten Beschreibung der Melderin in Tatortnähe antreffen. Da die jungen Männer entsprechendes Hebelwerkzeug mit sich führten und die Tat auch einräumten, wurden sich zu ihren Erziehungsberechtigten verbracht. Ein entsprechendes Strafverfahren gegen die Jugendlichen wurde eingeleitet. 05042404 Führerschein nach Unfallflucht sichergestellt Jülich - Am Samstag den 23.04.2005, gegen 12.25 Uhr beobachteten Zeugen, dass ein an der "Haubourdinstraße" in Jülich abgestellter Pkw von einem ausparkenden Fahrzeug beschädigt wurde. Dieses Fahrzeug führte eine junge Frau, die sich den Schaden am geparkten Fahrzeug zwar anschaute, dann ihre Fahrt jedoch fortsetzte ohne sich weiter um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Zeugen notierten sich das Kennzeichen des flüchtigen Pkw und verständigten die Polizei. Nach zunächst vergeblichen Ermittlungen an der Halteranschrift, meldete sich die Verursacherin einige Stunden später bei der Jülicher Polizei. Dabei handelte es sich um eine 23-jährige Frau aus dem Stadtgebiet. Aufgrund der Höhe des entstandenen Fremdschadens wurde der Führerschein der Frau beschlagnahmt. Weiterhin wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen sie ermittelt. 05042405 "Schnapsidee" Am Samstag den 23.04.05, gegen 21:30 Uhr, betrat ein offensichtlich erheblich unter Alkoholeinfluss stehender 33-jähriger Titzer die Polizeiwache in Jülich. Mit den Worten " Ich will mich Stellen!" begründete er seinen Besuch. Nachdem festgestellt wurde, dass gegen ihn tatsächlich ein Haftbefehl vorlag, wurde er festgenommen und in einer Zelle untergebracht. Bei der routinemäßigen Durchsuchung seiner Kleidung fahnden die Beamten bei dem "Selbstgesteller" auch noch Marihuana, so dass ist ihm sein nächstes Strafverfahren bereits wieder gesichert ist. Nachdem der Mann etwas ausgenüchtert wach wurde, fand er seine Schnapsidee gar nicht mehr so gut und bettelte, doch bitte wieder entlassen zu werden. Diesmal mochten die Beamten seinem Wunsch jedoch nicht entsprechen. 05042406 Trunkenheit im Straßenverkehr Niederzier - Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.45 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Mann aus Niederzier mit seinem Pkw die Pierer Straße in Selhausen. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde er angehalten und überprüft. Bei der Kontrolle wurde erheblicher Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers festgestellt. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Gegen den Mann wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und der Führerschein wurde sichergestellt. 05042407 Belgier verunglückt mit Krad in der Eifel Hürtgenwald - Am Freitag den 24.04.05, gegen 14.40 Uhr, kam es zu einem Kradunfall mit zwei verletzten Personen auf der L 11. Ein 44-jähriger belgischer Staatsbürger befuhr mit seinem Motorrad die L 11 von Bergstein in Fahrtrichtung Zerkall. Auf dem Sozius befand sich seine 22-jährige Begleiterin, ebenfalls aus Belgien. Im Verlauf einer Rechtskurve verlor der Kradfahrer die Kontrolle über sein Motorrad und kam zu Fall. Hierdurch rutschte er samt Krad und Sozia in Richtung Gegenfahrbahn. Während die Sozia am linken Fahrbahnrand zum Liegen kam, rutschte der Fahrer in einen entgegenkommenden Pkw, der von einer 38-jährigen Frau aus Nideggen gesteuert wurde. Während die Beifahrerin lediglich leicht verletzt wurde, musste der Mann mit RTW zur stationären Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtachschaden von 4.000 EUR. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: