Polizei Düren

POL-DN: 0504215 Betrunken und mit Ausfallerscheinungen

    Düren (ots) - Jülich - Zwei deutlich angetrunkene Verkehrsteilnehmer wurden am Mittwochabend und in der Nacht zum Donnerstag von Beamten der Polizeiinspektion Jülich gestellt. Bei einem 43 Jahre alten Autofahrer aus Jülich musste der Führerschein sichergestellt werden. In beiden Fällen war die Entnahme einer Blutprobe und die Einleitung eines Strafverfahrens die Folge.

    Gegen 19.45 Uhr mussten Polizeibeamte einen Einsatz bei zwei randalierenden Jugendlichen in Aldenhoven wahrnehmen. Die beiden 16 und 17 Jahre alten Betroffenen hielten sich auf der Marktfestestraße auf und standen stark unter Alkoholeinwirkung. Sie führten jeweils eine Wodkaflasche mit. Zur Abwehr von Gefahren stellten die Beamten den Alkohol sicher und übergaben die Flaschen den Eltern eines der Jugendlichen. Im Verlaufe ihrer weiteren Tätigkeit in der Ortschaft Aldenhoven trafen die Beamten dann den 16-Jährigen auf einem Fahrrad fahrend in der Geusenstraße an, obwohl er dazu nicht mehr in der Lage war und sie dies beiden Jugendlichen zuvor auch untersagt hatten. Der Uneinsichtige war in starken Schlangenlinien gefahren und war kaum noch in der Lage sicher zu stehen oder zu gehen.

    Der Mann aus Jülich befuhr gegen 01.00 Uhr mit seinem Pkw die B 56 von Düren in Richtung Jülich. Die Beamten, die in der Ortslage Selhausen eine Verkehrskontrolle durchführten, gaben ihm Haltezeichen. Da der Autofahrer offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, gelang es ihm erst sehr spät, sein Fahrzeug rechtzeitig vor dem Anhalteposten abzubremsen. Bei der Überprüfung des Mannes stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Auf dem Weg zum Streifenwagen bewegte er sich sehr unsicher und schwankend. Ein Atemalkoholtest ergab einen AAK-Wert von 1,66 Promille.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: