Polizei Düren

POL-DN: 0504154 Erster Roller nach Verkehrsunfall sichergestellt

    Düren (ots) - Kreuzau - Nach dem Zusammenstoß eines Omnibusses mit einem Motorroller fahndete die Polizei am Donnerstagabend erfolgreich nach einen 15-jährigen Jugendlichen. Sein nicht angemeldetes und "frisiertes" Zweirad wurde sichergestellt.

    Ein Linienbus befuhr gegen 19.45 Uhr die Drovestraße in der Ortschaft Drove in Fahrtrichtung Nideggen. In einer unübersichtlichen Linkskurve, in der der Bus gleichzeitig an einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw vorbei fahren musste, kamen ihm nach Angaben des 47 Jahre alten Busfahrers aus Niederzier zwei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und nebeneinander fahrende Rollerfahrer entgegen, die sich offensichtlich ein Rennen lieferten. Da der Bus teilweise noch die Gegenfahrbahn benutzte, mussten die Zweiradfahrer ihre Fahrzeuge stark abbremsen, wobei einer von ihnen zu Fall kam und gegen den Bus rutschte. Der andere Rollerfahrer setzte seine Fahrt unvermittelt fort. Der Busfahrer begab sich sofort zu dem Gestürzten. Dort erkannte er, dass der Motorroller kein Kennzeichen trug und der Jugendliche Anstalten machte, sich ebenfalls von der Unfallstelle zu entfernen. Um das zu vermeiden, zog er ihm den Schlüssel aus dem Zündschloss und ging damit in sein Fahrzeug zurück, um die Polizei zu alarmieren. Dort erkannte er im Rückspiegel des Wagens, dass der junge Mann sich dennoch im Laufschritt mit dem Roller über die Drovestraße in Richtung Karl-Arnold-Straße entfernte.

    Durch die Hinweise von Passanten gelang es den eingesetzten Polizeibeamten schnell, den Unfallfahrer zu ermitteln. Es handelt sich um einen Jungen aus dem Ort, der offenbar dafür bekannt ist, dass er ständig mit dem nicht zugelassenen Fahrzeug fährt und ebenfalls nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Obwohl er sich zunächst versteckt hielt und später nach Ausreden für sein Verhalten suchte, fanden die Beamten das Fahrzeug bei ihm auf. Sie stellten daran eindeutige Hinweise dafür fest, dass der Tatverdächtige den Roller zur Unfallzeit benutzt hatte.

    Wegen der begangenen Verkehrsverstöße wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: