Polizei Düren

POL-DN: 0504113 Doppelter Schaden

    Düren (ots) - Düren - Bei einem Verkehrsunfall mit einem geschätzten Sachschaden von etwa 100 Euro stand einer der Beteiligten unter Alkoholeinwirkung. Der zweite Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.

    Ein 50 Jahre alter Mann aus Düren befuhr am Montagmorgen, gegen 07.55 Uhr, mit seinem Wagen die Hauptstraße im Stadtteil Lendersdorf. Zur gleichen Zeit fuhr ein bisher unbekannter Autofahrer mit seinem Pkw vom rechten Fahrbahnrand auf die Hauptstraße. Er touchierte dabei das Auto des Düreners leicht an der hinteren, rechten Fahrzeugseite, so dass ein Kratzer im Lack zurück blieb. Nach dem Unfall fuhr der Verursacher mit seinem roten Kleinwagen über die Straße "Zum Roten Kreuz" davon.

    Der Geschädigte gab den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber an, dass er auf dem Kennzeichen des flüchtigen Pkw die Buchstaben "EU" und die Ziffern "625" habe ablesen können. Bei ihm allerdings stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alcotest ergab das Ergebnis von 1,08 Promille AAK. Die Entnahme einer Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins waren die Folge.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das Verkehrskommissariat der PI Düren unter Telefon 0 24 21/949-560 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: