Polizei Düren

POL-DN: 0504073 Sieben auf einen Streich

    Düren (ots) - Kreis Düren - Trotz vieler mahnender und aufklärender Hinweise in den letzten Monaten ist festzustellen, dass immer wieder Zweiräder, die als Mofas zugelassen sind, widerrechtlich technisch umgerüstet werden und dadurch ihre Betriebserlaubnis verlieren. Für die meist jungen Fahrzeugführer reichen dann ihre Mofa-Prüfbescheinigungen nicht mehr aus, sondern sie müssen eine Fahrerlaubnis vorweisen.

    Auch am Mittwoch wurden von der Polizei wieder insgesamt sieben Jugendliche und Heranwachsende mit "frisierten" Motorrollern ertappt.

    Am Morgen führten Beamte des Verkehrsdienstes der Polizeiinspektion Jülich in der Ortschaft Oberzier Zweiradkontrollen durch. Gegen 08.00 Uhr wurden dort kurz hintereinander vier 15-Jährige aus Niederzier und Merzenich kontrolliert. Teilweise wurden bei ihnen mit einem Lasermessgerät eine gefahrene Geschwindigkeit von knapp 50 km/h festgestellt. Außerdem war an allen Fahrzeugen Umbauten vorgenommen oder andere Auspuffanlagen montiert worden. Am Nachmittag fielen dann einem Kradfahrer der Polizeiinspektion Düren im Stadtteil Gürzenich weitere drei Rollerfahrer auf. Die drei 15, 16 und 20-Jährigen aus Düren waren teilweise mit etwa 60 km/h gefahren. Dem Beamten stachen auch hier die Fahrzeugveränderungen direkt ins Auge.

    Gegen alle Betroffenen wurden Verkehrsvergehensanzeigen erstattet.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: