Polizei Düren

POL-DN: 0503305 Gegen Hauswand gestoßen und geflüchtet

    Düren (ots) - Düren - Nachdem er am Dienstag mit seinem Pkw an zwei Hauswänden Schäden verursacht hatte, fuhr ein 25 Jahre alter Autofahrer aus Düren weiter, ohne sich um eine Regulierung des durch ihn verursachten Schadens zu bemühen. Die Polizei konnte den Mann stellen.

    Gegen 17.40 Uhr konnte eine 49 Jahre alte Zeugin aus Düren das Geschehen an der Unfallstelle beobachten. Sie sah, dass der 25- Jährige mit seinem Pkw die Tivolistraße stadtauswärts befuhr und aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der regennassen Fahrbahn ab kam. Sein Fahrzeug überfuhr den Gehweg und stieß mit der Front gegen zwei Hausfassaden, an denen dadurch leichte Beschädigungen in Höhe von etwa 1.400 Euro entstanden. Anschließend stieg der Mann aus seinem Pkw aus, besah sich den entstandenen Schaden und fuhr davon.

    Die Zeugin setzte die Polizei in Kenntnis. Eine sofort durchgeführte Fahndung nach dem Flüchtigen führte wenig später zum Erfolg. Der 25- Jährige konnte auf der Schenkelstraße angehalten werden. Seine Unfallbeteiligung gestand der Mann sofort ein. Er gab an, er habe einen wichtigen Termin wahrnehmen müssen und auch nicht gewusst, dass er den Unfall habe melden müssen.

    Den 25-Jährigen erwartet jetzt wegen der begangenen Verkehrsunfallflucht ein Strafverfahren.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: