Polizei Düren

POL-DN: 0503244 Verräterisches Papier

    Düren (ots) - Düren - Mehr als 100 Euro Schaden entstanden einem Taxifahrer, als sein Fahrgast am Zielort weg lief, ohne die Rechnung zu bezahlen. Allerdings gelang es dem Geschädigten, einen eindeutigen Hinweis auf die Identität des Fahrpreisschuldners zurück zu behalten.

    Ein nur wenig Deutsch sprechender junger Mann bestieg am Mittwoch gegen 19.00 Uhr in Düsseldorf die Taxe mit dem Hinweis, er wolle bis nach Düren gefahren werden. Er zeigte dem Taxifahrer dann 25 Euro Bargeld vor und erklärte, dass der Restbetrag von einem Freund am Ziel der Fahrt übernommen werde. Ab der Autobahnausfahrt Düren dirigierte der zunächst unbekannte Fahrgast seinen Chauffeur bis in die Ortschaft Mariaweiler. In einer Wohnsiedlung bedeutete der meistens Englisch sprechende Passagier dem Taxifahrer, er möge anhalten. Anschließend riss der Tatverdächtige die Beifahrertür auf, sprang aus dem Fahrzeug und lief davon. Den Fahrpreis blieb er schuldig. Dem Taxifahrer gelang es jedoch noch, dem flüchtenden Fahrgast einen Zettel zu entreißen, welchen dieser während der Fahrt in der Hand hielt. Das Papier erwies sich als verräterisches Indiz, denn es handelte sich um einen Haftentlassungsschein, datiert auf den selben Tag, mit den vollständigen Personalien des Tatverdächtigen.

    Demnach handelt es sich um einen 17-jährigen Mann aus Litauen, dessen derzeitiger Aufenthaltsort noch nicht bekannt ist.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: