Polizei Düren

POL-DN: 0503216 Haftbefehle vollstreckt

    Düren (ots) - Düren - Am Sonntagmorgen konnte die Polizei einen 27-jährigen Mann aus Düren festnehmen, gegen den gleich zwei Haftbefehle bestanden. Der Festnahme ging ein Einsatz in einer Wohnung voraus, bei dem eine Frau in hilfloser Lage aufgefunden wurde.

    Ein Anwohner des Hauses in der Innenstadt hatte die Polizei vor 08.00 Uhr auf lautes Schreien und Wimmern einer Frau in einer Wohnung aufmerksam gemacht. Als die Polizei an der angegebenen Wohnung klingelte, öffnete der 27-Jährige die Tür. Im Flur lag regungslos die 23-jährige Lebensgefährtin des Mannes, für die durch die Polizei umgehend ein Rettungswagen herbei gerufen wurde. Nach ersten Feststellungen der eingesetzten Beamten ergaben sich jedoch keine Hinweise auf eine Straftat zum Nachteil der jungen Frau. Als die Sanitäter und ein Notarzt eintrafen, zeigte die Frau starke Stimmungswechsel. Ihr Verhalten schwankte zwischen aggressiv und apathisch. Bei der 23-Jährigen wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Aufgrund der erkennbaren Ausfallerscheinungen und in der stark verwahrlosten Wohnung aufgefundenen BTM-Utensilien konnte auch der Konsum von Drogen bei ihr nicht ausgeschlossen werden. Unmittelbar neben dem Bett eines Säuglings wurde eine Wasserpfeife aufgefunden. Die Frau wurde durch einen RTW zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Da sich aus den in der Wohnung erkennbaren Umständen Anhaltspunkte für eine soziale Gefährdung des 7 Monate alten Kindes ergaben, wurden die zuständigen Ämter eingeschaltet.

    Bei der Überprüfung des 27-Jährigen, der auch der Vater des Säuglings ist, stellte sich heraus, dass er mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Der Mann wurde festgenommen und vorläufig in den Polizeigewahrsam verbracht. Den Vollzug der Freiheitsstrafe konnte er später jedoch durch Bezahlung der vorgesehenen Geldstrafen abwenden.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: