Polizei Düren

POL-DN: 0502161 Großer Ermittlungserfolg für Kriminalkommissariat

POL-DN: 0502161	Großer Ermittlungserfolg für Kriminalkommissariat
Entwendeter und aufgeschnittener Tresor
Düren (ots) - Aldenhoven - Den Beamten des Kriminalkommissariats Jülich ist es mit Unterstützung weiterer Beamter der Polizeiinspektion am Dienstag gelungen, drei tatverdächtige Männer, die im Verdacht stehen, eine größere Zahl von Straftaten begangen zu haben, zu ermitteln und vorläufig festzunehmen. Dabei konnte auch die Brandstiftung im Gebäude der Realschule Aldenhoven aufgeklärt werden. Die umfangreichen polizeilichen Ermittlungen führten am Dienstagnachmittag zur Durchsuchung von drei Wohnungen in der Ortschaft Aldenhoven. Dabei konnten neben anderen Beweismitteln auch ein entwendeter und nach der Tat aufgeflexter Tresor und eine Sackkarre, die zum Abtransport des Wertschrankes benutzt worden war, aufgefunden und sichergestellt werden. Gleichzeitig wurde eine Tätergruppe, drei männliche Personen aus Aldenhoven im Alter von 21, 22 und 38 Jahren, auf die sich die Ermittlungen konzentriert hatten, von den Polizeibeamten festgenommen. Den drei Tatverdächtigen wird vorgeworfen, in der Nacht zum 19. Januar 2005 einen Einbruch in die Räume einer Firma in der Niedermerzer Straße und in der Nacht zum 04. Februar 2005 einen Einbruch in die Realschule begangen und an den Tatorten jeweils zur Vernichtung der Einbruchsspuren vorsätzlich Feuer gelegt zu haben (s. Pressemeldungen vom 19.01. und 04.02.2005). In beiden Fällen entstanden hohe Sachschäden. Die Begehung dieser schwerwiegenden Straftaten haben die Festgenommenen auch aufgrund der großen Beweislast in ihren polizeilichen Vernehmungen bereits eingestanden. Außerdem haben sie bisher eingeräumt, sieben weitere Einbrüche zu Beginn des Jahres in verschiedene Objekte im Bereich der Gemeinde Aldenhoven verübt zu haben. Daneben kommen sie auch für mehrere Aufbrüche von Zigarettenautomaten und Fahrzeugen in Frage. Darüber hinaus sind die bereits polizeilich bekannten Täter geständig, in nicht unerheblichem Umfang am Rauschgifthandel beteiligt gewesen zu sein, so dass derzeit davon auszugehen ist, dass die Händlerebene im Raum Aldenhoven empfindlich gestört ist. Gegen den 22-Jährigen wurde bereits im vergangenen Jahr wegen begangener Einbrüche in Schulen und Kindergärten die Untersuchungshaft angeordnet. Vom Haftantritt wurde er bisher verschont. Die drei Beschuldigten werden im Verlaufe des heutigen Tages beim Amtsgericht Düren vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft Aachen hat den Erlass von Haftbefehlen gegen sie beantragt hat. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: