Polizei Düren

POL-DN: 0502149 Sturmtief "Ulf" zog seine Spur durch das Kreisgebiet

    Düren (ots) - Kreis Düren - Am Samstag mussten Polizei und Feuerwehr zur Beseitigung von Gefahrenstellen und Sturmschäden ausrücken. Die Leitstelle der Polizei registrierte in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 20.00 Uhr insgesamt 18 Einsätze.

    Die erste wetterbedingte Gefahrenstelle wurde gegen 12.40 Uhr aus der Ortschaft Lendersdorf gemeldet. Hier war es durch den Sturm zu einem Sachschaden von etwa 1.500 Euro gekommen. Gegen 16.30 Uhr wurde ein Hausdach in der Veldener Straße beschädigt. Nur wenig später wurde ein Bushaltestellenhäuschen in der Gemeinde Nörvenich stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach 17.00 Uhr brachte der kräftige Wind einen Baum in der Brachelener Straße in Linnich zum Kippen. Er stürzte auf einen Pkw, der dadurch stark beschädigt wurde. Die übrigen Sturmschäden wurden aus Jülich, Niederzier, Langerwehe und Heimbach gemeldet.

    Der durch das Sturmtief angerichtete Sachschaden wird derzeit auf mehr als 22.000 Euro geschätzt. Personenschäden wurden bisher nicht bekannt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: