Polizei Düren

POL-DN: 0502146 Unfallbeteiligter war berauscht

Düren (ots) - Langerwehe - Etwa 4.000 Euro Sachschaden, eine Blutprobenentnahme sowie ein strittiger Unfallhergang sind das Ergebnis einer Kollision zwischen zwei Pkw, die sich am Sonntagnachmittag ereignet hat. Gegen 15.10 Uhr befuhren zwei 35 und 45 Jahre alte Männer aus Langerwehe mit ihren Pkw die Hauptstraße in Fahrtrichtung B 264. Kurz vor der Einmündung zum Drosselweg kam es zum Zusammenstoß, als der 35-Jährige den anderen Pkw-Fahrer rechts auf dem Seitenstreifen überholte. Dabei entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Zum Unfallhergang machten die Beteiligten widersprüchliche Angaben. Der 35-Jährige gab der hinzu gerufenen Polizei gegenüber an, dass der andere Autofahrer zuvor nach links geblinkt und sich zur Mittellinie eingeordnet habe, um nach links auf das Tankstellengelände aufzufahren. Dann sei er plötzlich aber wieder nach rechts gefahren und mit dem Wagen des 35-Jährigen zusammengestoßen. Demgegenüber stehen die Angaben des 45-Jährigen. Dieser gab an, dass er nach rechts in Drosselweg eingebogen sei und es dabei zum Unfall mit dem plötzlich rechts neben ihm überholenden Pkw gekommen sei. Eine polizeiliche Überprüfung des 35-Jährigen ergab, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Ein bei ihm durchgeführter Alcotest ergab eine Ergebnisanzeige von 1,32 Promille AAK. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde zudem eine kleinere Menge Haschisch aufgefunden. Der Unfallbeteiligte räumte ein, auch unter dem Einfluss von Betäubungsmittel zu stehen. Dem 35-Jährigen musste eine Blutprobe entnommen werden. Sein Führerschein wurde sichergestellt. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: