Polizei Düren

POL-DN: 0501104 Einbrecher noch am Tatort festgenommen

    Düren (ots) - Aldenhoven - Bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Kapuzinerstraße lösten drei Täter am frühen Samstagmorgen Alarm aus. Die hinzu gerufene Polizei konnte die Einbrecher auf frischer Tat betreffen und zwei Personen festnehmen. Nach einem Komplizen der Männer wird noch gefahndet.

    Gegen 02.45 Uhr waren die Beschuldigten durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Bistro-Restaurant eingedrungen und hatten dabei einen stillen Alarm bei einem Sicherheitsunternehmen ausgelöst. In der Gaststube versuchten die Täter einen Zigarettenautomaten mit einem Brecheisen aufzuhebeln und entnahmen aus einer Schublade eine Geldbörse mit Bargeld. Die Alarmzentrale der Überwachungsfirma verständigte die Polizei. Sofort wurden mehrere Funkstreifenwagen zum Tatort entsandt. Durch die zuerst eintreffenden Beamten wurden die Einbrecher bei ihrem weiteren Vorhaben gestört. Die Polizisten konnten einen aus der Gaststätte zu Fuß flüchtenden Einbrecher, einen 22-jährigen Mann aus Alsdorf, nach einer kurzen Verfolgung widerstandslos festnehmen. Nur wenige Minuten später wurde ein zweiter Tatverdächtiger in Tatortnähe entdeckt und ebenfalls festgenommen. Dabei handelte es sich um einen 18-jährigen Schüler aus Alsdorf, der sich auf der Rückbank des auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes abgestellten Pkw des 22-Jährigen versteckt hielt und sich so dem Zugriff der Polizei entziehen wollte. Der dritte Täter, ein schlanker, etwa 170 cm großer und dunkel bekleideter Mann, konnte flüchten, bevor der Tatort durch weitere hinzu gekommene Polizeibeamte umstellt werden konnte. Die anschließende Durchsuchung des Gebäudes unter Einsatz von Polizei-Diensthunden des Polizeipräsidiums Aachen verlief ohne weitere Feststellungen.

    Der 22-jährige Alsdorfer, der offenbar unter dem Einfluss berauschender Substanzen stand, klagte nach seiner Festnahme über körperliches Unwohlsein. Er musste vom Festnahmeort mit einem RTW zu einem Krankenhaus transportiert werden. Dort wurde er während einer ambulanten Behandlung polizeilich bewacht. Gegen ihn wurde zudem die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. In seinem Pkw wurde eine Kleinmenge verbotener Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Auf richterliche Anordnung hin wurden die Wohnungen der beiden Festgenommenen durchsucht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten entlassen. Die polizeilichen Ermittlungen zur Feststellung des dritten Tatverdächtigen dauern an.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: