Polizei Düren

POL-DN: 0412239 Feuerwehr musste Frau nach Unfall aus Pkw befreien

    Düren (ots) - Nideggen - Zwei verletzte Menschen und mehr als 9.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend auf der Landesstraße 249 zwischen Nideggen und Heimbach auf einer winterglatten Brücke ereignet hat.

    Eine 41 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Heimbach befuhr gegen 19.00 Uhr die L 249 in Fahrtrichtung Heimbach. In Höhe der Ortschaft Abenden geriet sie beim Durchfahren einer Rechtskurve, auf einer zu diesem Zeitpunkt durch überfrorenen Schneematsch glatten Brücke, auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit entgegenkommenden Pkw einer 28- jährigen Frau aus Nideggen zusammen. Während es der 28-Jährigen nach der Kollision noch gelang, ihr Auto entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen zu bringen, kam der Wagen der 41-Jährigen nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und blieb im Straßengraben liegen. Der Pkw der Heimbacherin wurde im Bereich der Fahrgastzelle stark eingedrückt. Dadurch wurde die Frau in ihrem Pkw eingeklemmt und musste durch die hinzu gerufene Feuerwehr unter Einsatz einer Rettungsschere aus ihrem Wagen befreit werden. Die schwer verletzte Frau wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle mit einem RTW zu einem Krankenhaus transportiert, wo sie stationär verbleiben musste. Die Nideggenerin erlitt leichtere Verletzungen und wollte selbständig einen Arzt aufsuchen. Beide unfallbeschädigten Autos mussten abgeschleppt werden. Die L 249 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Säuberung der Fahrbahn bis etwa 21.00 Uhr komplett gesperrt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: