Polizei Düren

POL-DN: 0411114 Gerichtsvollzieher wurde fündig

    Düren (ots) - Jülich - Nachdem am Mittwoch bei einer Zwangsräumung mehrere verdächtige Gegenstände aufgefunden wurden, flüchtete der 26-jährige Wohnungsinhaber. Die Polizei wurde eingeschaltet und leitete ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein.

    Am Vormittag suchten ein Gerichtsvollzieher und ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Jülich eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Rurpforte auf. Da der Mieter bereits seit Monaten keine Miete mehr gezahlt hatte, war die Zwangsräumung angeordnet worden. Zunächst fanden die Beamten in der Wohnung des Mannes eine Gaspistole und ein Messer. Danach stießen sie auf eine größere Menge von Medikamenten. Zuletzt fielen ihnen zwei Tütchen mit Cannabis, eine kleine Menge einer weißen Substanz und ein Paket mit Munition auf. Als der 26-Jährige mitbekam, dass die Polizei telefonisch herbei gerufen wurde, verließ er fluchtartig seine bisherige Wohnung.

    Die eingesetzten Polizeibeamten stellten die Gegenstände sicher. Die Ermittlungen nach der Herkunft der Asservate dauern an.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: