Polizei Düren

POL-DN: 0411032 Fußgänger angefahren und geflüchtet

Düren (ots) - Jülich - Am Dienstag stieß der Fahrer eines Lkw-Kleintransporters gegen einen Fußgänger und verletzte diesen. Ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern, verließ der Lkw-Fahrer die Unfallstelle. Der Fußgänger, ein 46-Jähriger aus Jülich, war gegen 16.40 Uhr auf der Mariengartenstraße unterwegs. Als der Fahrer eines weißen Kleinbusses verbotenerweise von der Brunnenstraße in die Mariengartenstraße einfuhr, wies der Fußgänger den Fahrzeugführer auf diesen Umstand hin. Anschließend kam es zu einem Fahrmanöver des Lkw, bei dem er mit dem Fußgänger zusammenstieß und diesen leicht verletzte. Obwohl der Lkw-Fahrer nach Angaben des Geschädigten die Kollision bemerkt haben musste, flüchtete er dann von der Unfallörtlichkeit. Vom Verletzten, der sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben wollte, konnte lediglich ein Kennzeichenfragment abgelesen werden. Demnach soll es sich um einen weißen Mercedes Sprinter aus dem Zulassungsbezirk des Kreises Düren handeln. Der Fahrzeugführer wird als südländischer Typ und etwa 20 Jahre alt beschrieben. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das Verkehrskommissariat der PI Jülich unter Telefon 0 24 61/627-740 erbeten. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: