Polizei Düren

POL-DN: 0410281 Täter und Zeugen nach Überfall gesucht

    Düren (ots) - Düren - Eine junge Frau wurde am frühen Mittwochmorgen das Opfer von drei unbekannten Männern. Sie versuchten, die Frau zu überwältigen und sexuell zu nötigen. Da ein älterer Mann auf die Situation aufmerksam wurde und der Frau zu Hilfe kam, ließen sie von der Geschädigten ab und flüchteten.

    Die 21-Jährige war am Mittwoch, gegen 06.30 Uhr, auf dem Weg zur ihrer Arbeitsstelle. Dazu stieg sie in Düren in die Rurtalbahn. An der Haltestelle "Im großen Tal" verließ sie den Zug wieder und sie erkannte in der Nähe der Haltestelle drei Männer, die sie nach dem Weg fragte. Bei dieser Gelegenheit wurde sie jedoch von den Personen ergriffen und festgehalten. Nachdem sie zwei Schläge ins Gesicht bekommen hatte, warfen die Männer sie zu Boden. Während zwei der Täter sie am Oberkörper festhielten und weiter auf sie einschlugen, kniete sich der Dritte vor sie hin. Bereits nach kurzer Zeit kam ein etwa 50 bis 60 Jahre alter Mann mit Einkaufstüte und Stock an den Tatort und wies die Unbekannten an, die Frau in Ruhe zu lassen. Er wandte sich anschließend der Überfallenen zu und begleitete sie wieder zur Haltestelle, wo er mit ihr auf die nächste Bahn wartete. Seinen Namen hinterließ er der Frau aber nicht.

    Nach Angaben der Geschädigten waren die Tatverdächtigen etwa 22 bis 25 Jahre alt. Sie waren alle schwarz gekleidet und hatten ihre Gesichter mit weißer Farbe geschminkt. Einer von ihnen soll etwas dicker gewesen sein. Alle drei rochen nach Alkohol.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten. Insbesondere wird der Zeuge gesucht, der auf die Geschädigte aufmerksam wurde und sie beschützte. Außerdem soll ein Fahrradfahrer am Tatort vorbei gefahren sein. Beide Personen werden dringend gebeten, sich mit der Polizei umgehend in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: