Polizei Düren

POL-DN: 0410273 Bundesstrasse nach schwerem Unfall gesperrt

    Düren (ots) - Düren - Nach einem Verkehrsunfall musste am frühen Mittwochmorgen die Bundesstraße 264 zwischen Derichsweiler und Düren für eine Stunde gesperrt werden. Bei dem Unfall wurde ein Mann schwer verletzt.

    Gegen 05.15 Uhr befuhr ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus Aachen die B 264 aus Richtung Langerwehe kommend in Richtung Düren. An der Kreuzung B 264 / K 24 beabsichtigte der Mann auf der vorhandenen Linksabbiegerspur auf die K 24 in Richtung der Ortschaft Mariaweiler abzubiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Pkw eines 47- Jährigen aus Nideggen, der die B 264 in entgegengesetzter Richtung befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

    Der Nideggener, dessen Fahrzeug als Folge der Kollision im rechtsseitig angrenzenden Feld zum Stehen kam, blieb unverletzt. Der Aachener jedoch wurde an der Unfallstelle in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die eingesetzte Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Er wurde anschließend mit einem RTW in ein Krankenhaus verbracht, wo er mit schweren Verletzungen stationär verbleiben musste. Beide beteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Ausgelaufene Betriebskraftstoffe wurden durch die Feuerwehr abgestreut. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 264 im Bereich der Unfallstelle bis etwa 06.30 Uhr gesperrt und der Verkehr abgeleitet werden.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: