Polizei Düren

POL-DN: 0410045 Zu wenig "Schwein" gehabt

    Düren (ots) - Düren - Am Montagmorgen, gegen 05.30 Uhr, wurde der Polizei ein frei laufendes Schwein auf der Monschauer Straße gemeldet. In Höhe der Ortstafel Rölsdorf konnten die Beamten das Tier ausfindig machen. Es hatte Abschürfungen an der Schwarte und blutete. Dem äußeren Anschein nach war das Tier erschöpft und es legte sich schließlich auf dem Bürgersteig nieder. Der Schlachthof in Düren wurde verständigt und übernahm den Abtransport.

Die Ermittlungen ergaben, dass ein 42 Jahre alter Landwirt aus Hürtgenwald heute Morgen mit seinem Pkw und einem Viehanhänger auf dem Weg von Hürtgenwald zum Schlachthof nach Krefeld unterwegs war. Er hatte acht Schweine geladen. Auf der Monschauer Straße gelangte eines der Tiere zwischen Bordwand und Abdeckrollo ins Freie und fiel vom Hänger. Hierbei wurde ein parkender Pkw leicht beschädigt. Der Landwirt bemerkte den Verlust des Tieres erst auf dem Schlachthof in Krefeld, als er auf der Ladefläche nur noch sieben Schweine zählte./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: