Polizei Düren

POL-DN: 0409306 Rollerfahrer war in den Serpentinen zu schnell

    Düren (ots) - Nideggen - Am frühen Mittwochabend ereignete sich auf der L 249 ein Verkehrsunfall, an dem ein Fahrer eines Leichtkraftrades beteiligt war. Da er sich bei einem Sturz schwere Verletzungen zu zog, musste er mit einem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

    Ein 16-jähriger Jugendlicher aus Nideggen befuhr gegen 17.55 Uhr mit seinem Roller die L 249 von Nideggen in Richtung Abenden. Nach Angaben von Zeugen fuhr er mit hoher Geschwindigkeit in eine lang gezogene Rechtskurve, wodurch er mit dem Zweirad nach links von seinem Fahrstreifen abkam. Hier touchierte er mit seinem Fahrzeug zunächst den entgegen kommenden Pkw eines 46 Jahre alten Mannes aus Kerpen. Dadurch kam der Jugendliche mit dem Roller ins Schleudern und verlor die Gewalt über ihn. Er stürzte und blieb auf der Gegenfahrbahn liegen. Das von ihm benutzte Leichtkraftrad rutschte aber weiter und kollidierte frontal mit einem zweiten in Gegenrichtung fahrenden Pkw eines 28-Jährigen aus Heimbach. Der 16-Jährige erlitt bei seinem Sturz schwere Beinverletzungen. Sein Fahrzeug wurde total beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Auch der Pkw des Mannes aus Heimbach musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. An dem weiteren Pkw entstand nur geringer Sachschaden. Der eingetretene Gesamtschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: