Polizei Düren

POL-DN: Wochenendpressebericht der KPB Düren
38. Kalenderwoche

    Düren (ots) - Polizeiinspektion Düren

a) Polizeihauptwache Düren

040917    1- Verkehrsunfall mit leicht verletzter Radfahrerin ( Kind )

    Am Freitag, 17.09.04, gegen 12:35 Uhr befuhr ein 49-jähriger PKW- Fahrer aus Alsdorf die Ringstraße aus Richtung Birkesdorf kommend in Richtung Arnoldsweiler Kreuzung. Er tastete sich bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich ein, um anschließend nach links auf die B 56 in Richtung BAB A 4 abzubiegen. Als er keinen Gegenverkehr wahrnahm, bog er langsam nach links ab.

    Dabei übersah er jedoch ein 9-jähriges Mädchen auf ihrem Fahrrad, die den Radweg der L 257 aus Richtung Arnoldsweiler kommend in Richtung Birkesdorf befuhr und dabei die B 56 ebenfalls bei Grünlicht für Radfahrer an der entsprechenden Furt überqueren wollte. Die Mutter des Mädchens folgte zwar ihrer Tochter auf dem Rad, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass ihre Tochter gegen den rechten Kotflügel des abbiegenden PKW's prallte. Hierdurch stürzte das Kind und zog sich leichte Verletzungen zu. Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus konnte das Mädchen glücklicherweise nach Hause entlassen werden.


040918        - 2-     Verkehrsunfall mit Verletzten

Am Samstag, den 18.09.04 befuhren mehrere Fahrzeuge die B 56, aus Richtung Jülich kommend, in Richtung Düren. In Höhe der Autobahnanschlussstelle der A 4 wechselte der 55-60 jährige Fahrer eines VW Golf vom äußersten linken nach rechts auf den mittleren Fahrstreifen und bremste dabei sein Fahrzeug ab. Der nachfolgende Fahrer eines PKW Daimler-Chrysler, ein 36-Jähriger Mann aus Stolberg, musste dementsprechend stark abbremsen, während sich hinter ihm ein weiterer PKW, VW Passat, geführt von einem 24- jährigen Mann aus Düren, von links nach rechts einordnete und diesem als letztes Fahrzeug ein Fiat folgte

    Während der Golf nicht beschädigt wurde, fuhren die drei anderen Fahrzeuge aufeinander auf. Insgesamt wurden bei diesem Auffahrunfall 4 Personen leicht verletzt.

    Während jeweils die Beifahrer aus dem VW Passat und dem Daimler- Chrysler Verletzungen erlitten, waren im beteiligten Fiat sowohl Fahrer als auch Beifahrer betroffen.

    Der Fahrer des unbeschädigten Golf gab sich nicht als Unfallbeteiligter zu erkennen und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Gegen ihn wird wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Der Gesamtschaden wird auf 16.000 Euro geschätzt. Hinweise werden erbeten an die Polizei Düren unter der Telefonnummer 02421-949-0.


040918        - 3 - Verkehrsunfallflucht aufgeklärt

    Am frühen Sonntagmorgen fiel einer Streifenwagenbesatzung ein unfallbeschädigter PKW Nissan auf, der von der Roermonder Str. in Merken auf das Gelände der dortigen Discothek auffuhr.

    Zu den frischen Schäden befragt gab der 20-jährige Fahrer aus Dormagen an, soeben auf der Nordstraße auf regennasser Fahrbahn aus der Kurve gegen einen geparkten PKW gerutsch zu sein. Unfallstelle und geschädigtes Fahrzeug wurden ermittelt,- der Gesamtschaden betrug 4.500 Euro. Der Führerschein des 20-Jährigen, der vorgab unter Schock zu stehen und deshalb den Unfall nicht gemeldet zu haben, wurde sichergestellt.


040918         - 4-   Verkehrsunfallflucht

    Am Samstagvormittag, 18.09.04 , gegen 10:35 Uhr nahm eine 48-jährige Fahrzeughalterin aus Düren einen lauten Knall auf der Ardennenstraße in Lendersdorf wahr. Sie lief sofort zu ihrem PKW, der auf der Ardennenstraße geparkt stand und stellte fest, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ihr parkendes Fahrzeug beschädigt hatte. Die Fahrzeughalterin konnte kein flüchtendes Fahrzeug mehr erkennen, jedoch verlor der Unfallflüchtige aufgrund der Kollision mit dem parkenden PKW seinen Außenspiegel sowie einige Kunststoffteile, die durch die Polizei sichergestellt wurden. Der Fremdschaden wird auf ca. 3000 EUR beziffert. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Düren unter derTelefonnummer 02421-949-0.

b) Polizeiwache Kreuzau


040918      - 5 - Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

    Am Samstag, den 18.09.04, um 10:45 Uhr ereignete sich in Heimbach auf der L 218 ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer leicht verletzt wurde.

    Zur Unfallzeit befuhr ein ein 29 jähriger niederländischer Motorradfahrer die L 218 von Schmidt in Richtung Hasenfeld.

    Vor einer Linkskurve musste der Kradfahrer sein Fahrzeug abbremsen, wobei er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Kraftrad verlor und geradeaus gegen die dortige Leitplanke stürzte. Der Kradfahrer wurde über die Leitplanke geschleudert und blieb in der abfallenden Böschung liegen. Der Leichtverletzte wurde anschließend mit dem RTW dem Krankenhaus zugeführt, aus dem er nach ambulanter Behandlung jedoch wieder entlassen werden konnte.

    Am Krad entstand ein polizeilich geschätzter Sachschaden von 3000,- Euro.

Polizeiinspektion Jülich

040917  - 6 - Verkehrsunfallflucht in Linnich

    Am 17.09.2004, um 15:15 Uhr, bemerkte eine Zeugin auf dem Kirchplatz in Linnich am Fahrzeug ihres Chefs einen frischen Unfallschaden. Dieser war offenbar von einem unmittelbar daneben eingeparkten PKW verursacht worden. Die Zeugin sprach den Fahrer, der sich bis dahin nicht als Unfallbeteiligter bemerkbar gemacht hatte, darauf an.

    Dieser versuchte zunächst mit dem Finger, dann mit einem Lappen den Schaden "wieder gut zu machen". Während die Zeugin ihren Chef verständige, entfernte sich der Verursacher zu Fuß von der Unfallstelle und erschien erst nach ca. 20 Minuten wieder, als die Polizei schon verständigt und unterwegs war. Es wurde festgestellt, dass die Beschädigungen tatsächlich vom Verursacher stammten. Dieser muss nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen.


040917    - 7 - Verkehrsunfall mit Personenschaden und
                                      Unfallflucht

    Am 17.09.2004 erhielt die Polizei in Jülich gegen 21:45 Uhr Kenntnis von einem Verkehrsunfall mit Verletzten in Titz. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass sich der Unfall bereits gegen 21:10 Uhr ereignet hatte. Ein 18jähriger aus dem Ort hatte mit seinem 17- jährigen Sozius auf einem Krad einen Feldweg in Rtg. Düppelsmühle befahren. Er verpasste dort jedoch eine Feldwegeinmündung und das Krad stürzte. Dabei zogen sich der Fahrer und sein Sozius leichte Verletzungen zu. Eine Passantin brachte den Sozius in ihrem Fahrzeug nach Hause. Zwischenzeitlich hatte sich der 18jährige von der Unfallstelle entfernt.

    Der 17jährige Sozius wurde anschließend mit dem Rettungswagen dem Krankenhaus Jülich zugeführt. Er konnte das Krankenhaus allerdings nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

    Der 18jährige Fahrer wurde später an seiner Wohnanschrift angetroffen, wo er seine Verletzungen auskurierte. An seinem Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. Auch gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

040918/19    -8- Trunkenheitsfahrten

a)

    Am 18.09.2004 wurde ein 23jähriger Pkw-Fahrer aus Baesweiler gegen 03:30 Uhr in Gereonsweiler im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. In seiner Atemluft stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Der Fahrzeugführer war später nicht in der Lage einen Atemalkoholtest ordnungsgemäß durchzuführen, weshalb eine Blutprobe angeordnet werden mußte.

b)

    Am 19.09.2004, gegen 01:15 Uhr befuhr ein 24-jähriger Fahrzeugführer aus Niederzier die Dürener Straße in Jülich. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde er angehalten und kontrolliert. In der Atemluft des Fahrzeugführers konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 0,64 mg/l (1,28 Promille). Der Fahrer wurde der Wache der PI Jülich zugeführt, wo ihm durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde zudem sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Adamek, PHK

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: