Polizei Düren

POL-DN: 0409161 Polizei kündigt weitere Kontrollen an

Schülerinnen und Schüler bei der "Lagebesprechung"

    Düren (ots) - Düren - Im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche zum Schulbeginn 2004 führte die Kreispolizeibehörde Düren in Partnerschaft mit anderen, für die Verkehrssicherheit zuständigen Institutionen, verschiedene Aktionen durch, um die Verkehrsteilnehmer auf die Schulanfänger aufmerksam und somit die Schulwege für die Kinder gefahrloser zu machen.

    So wurden am Dienstagnachmittag in Partnerschaft mit dem spielpädagogischen Dienst der Stadt Düren und der Dürener Polizei mit 50 Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen und dem Kinderparlament Verkehrsbeobachtungen durchgeführt. In sechs Gruppen, die von zwei Mitarbeitern des spielpädagogischen Dienstes und vier Verkehrssicherheitsberatern der Polizei begleitet wurden, wurde an größeren Kreuzungen in der Dürener Innenstadt das Verhalten der Verkehrsteilnehmer unter die Lupe genommen und in Strichlisten dokumentiert. Die meisten Feststellungen lagen bei Kraftfahrern, die sich nicht angeschnallt hatten. Hier wurden zum Schluss über 400 Striche gezählt. Auch das Nichtbeachten der Ampeln sowohl durch Autofahrer wie auch durch Fußgänger rangiert an Platz zwei. Etwa 50 Kraftfahrer und Fußgänger missachteten die Gelbphase und sogar das Rotlicht. Das Fehlverhalten von Radfahrern nahm auch einen großen Raum auf den Schecklisten ein. Fahren auf dem Gehweg, auf der falschen Fahrbahnseite oder Nebeneinanderfahren waren hier die Feststellungen. Wenn auch nicht vorgeschrieben, so bemerkten die Kinder doch, dass die meisten Radfahrer ohne Helm fuhren. Dies kann bei einem Unfall zu schweren Kopfverletzungen führen.

Das von den Schülerinnen und Schülern festgestellte Fehlverhalten von Fußgängern, Radfahrern und Kraftfahrern stimmt nachdenklich und veranlasst die Kreispolizeibehörde Düren zu weiteren gezielten Kontrollen./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: