Polizei Düren

POL-DN: 0409074 Nicht genehmigte Wasserentnahme

    Düren (ots) - Jülich - Ein 43 Jahre alter Mann wurde am späten Montagabend dabei betroffen, wie er mit Wasser aus einer Leitung der Stadtwerke Jülich sein Schwimmbad füllte. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    Als die Polizei gegen 23.45 Uhr über den Sachverhalt informiert wurde, war das Schwimmbecken mit einem Durchmesser von etwa vier Metern bereits zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Die eingesetzten Polizeibeamten entdeckten im rückwärtigen Bereich eines Hauses im südwestlichen Teil der Innenstadt ein Standrohr, das an einen Hydranten der Stadtwerke Jülich angeschlossen war. Von dort führte ein etwa 60 bis 70 Meter langer Schlauch bis zum Pool auf dem Grundstück des Tatverdächtigen. Ein herbei gerufener Mitarbeiter der Stadtwerke Jülich stellte fest, dass es sich um eine rechtswidrige Wasserentnahme zum Nachteil seines Arbeitgebers handelte. Das aufgefundene Standrohr sei ein nicht genehmigter Eigenbau. Der 43-Jährige räumte gegenüber den Polizeibeamten ein, dass er das Standrohr vor einiger Zeit gefunden habe. Eine Genehmigung für die Wasserentnahme habe er nicht.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: