Polizei Düren

POL-DN: 0408052 Von Dobermann gebissen

    Düren (ots) - Vettweiß - Ein 50-jähriger Mann wurde bei einer körperlichen Auseinandersetzung mit zwei 37 und 70 Jahre alten Männern in der Nacht zum Donnerstag von einem Hund gebissen. Er erlitt dadurch eine leichte Verletzung am rechten Oberschenkel.

    Der Geschädigte gab gegenüber den alarmierten Polizeibeamten an, dass er gegen Mitternacht eine Gaststätte in der Ortschaft Müddersheim betreten habe, um dort seine Schulden zu bezahlen. Der Wirt habe ihn aber sofort wieder vor die Tür gesetzt. Daraufhin sei er wieder zu seiner in der Nähe liegenden Wohnanschrift zurück gegangen. Auf dem Weg dorthin sei er dann von dem Vater des Wirtes verfolgt und zu Boden geschlagen worden. Danach sei es zwischen Beiden zu einem körperlichen Gerangel gekommen. Der Wirt sei dann mit einem Dobermann, auf die Straße gekommen. Er habe das Tier zunächst am Halsband festgehalten und ihm schließlich befohlen, ihn zu beißen. Die Angaben des Geschädigten wurden durch einen Zeugen bestätigt, der den Vorfall aus seiner Wohnung beobachtet hatte. Die beiden Angreifer wollten sich zu dem Vorfall nicht äußern. Sie gaben lediglich an, dass der Anzeigenerstatter in der Gaststätte Hausverbot habe. Nachdem er seine Schulden bezahlt hatte, habe man ihn mit einfacher körperlicher Gewalt aus dem Lokal entfernt.

    Gegen Vater und Sohn leiteten die Polizeibeamten ein Ermittlungsverfahren ein.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: