Polizei Düren

POL-DN: 0407262 Mit Messer am Hals verletzt

    Düren (ots) - Düren - Nach eigenen Angaben befand sich ein 33 Jahre alter Geschädigter aus Düren am Sonntagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, nach der Übertragung des Formel 1-Rennen mit einer Kiste Leergut auf dem Weg zu einem Kiosk an der Zülpicher Straße. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite hielt sich eine Gruppe Schwarzafrikaner auf. Etwa abseits der Gruppe überquerte ein einzelner Schwarzafrikaner die Straße und kam zügig auf den 33- Jährigen zu. Ohne für den Geschädigten erkennbaren Grund machte dieser ihn an und es kam schließlich zu einem handgreiflichen Gerangel. Plötzlich verspürte der 33-Jährige einen starken Schmerz an seinem Hals und der Angreifer flüchtete. Jetzt bemerkte er, dass er am Hals stark blutete und der Flüchtende ein Teppichmesser in der Hand hatte. Der Verletzte lief zum Kiosk und ließ von dort einen Rettungswagen rufen, der ihn ins Krankenhaus brachte. Hier wurde er zwecks stationärer Behandlung aufgenommen. Nach Auskunft des Arztes bestand durch die Verletzung keine Lebensgefahr.

    Bei dem flüchtigen Täter soll es sich um einen etwa 20 Jahre alten Schwarzafrikaner handeln. Er ist ca. 165 cm groß und wurde von der Gruppe "Bob" oder "Bobby" gerufen. Eine sofortige Fahndung blieb ohne Erfolg. Die Ermittlungen dauern an.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: