Polizei Düren

POL-DN: 0406227 Streitigkeiten mit Folgen

    Düren (ots) - Düren - Ein 36 Jahre alter Mann musste am Montagabend durch Polizeibeamte aus einer Wohnung verwiesen werden, nachdem er dort zuvor auf seine Lebensgefährtin eingeschlagen hatte. Da die Gefahr der Wiederholung bestand, wurde er in das Polizeigewahrsam eingewiesen.

    Um 22.50 Uhr rückten mehrere Streifenwagen der Polizeiinspektion Düren zu einem Familienstreit in der Paradiesstraße aus. In der Wohnung trafen sie auf den 36-Jährigen, der zuvor mit seiner gleichaltrigen Lebensgefährtin in Streit geraten war und sie dabei ins Gesicht geschlagen hatte. Die Frau wies beim Eintreffen der Polizeibeamten mehrere Verletzungen auf. Nach der Aufforderung, die Wohnung zu verlassen, nahm der Betroffene eine aggressive und drohende Haltung auch gegenüber den Polizeibeamten ein. Bei seiner körperlichen Durchsuchung fanden sie in einer seiner Hosentaschen ein Messer. Noch bevor dieses sichergestellt werden konnte, ergriff er das Messer und bedrohte damit einen der Beamten. Seine Drohgebärden und sein Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen konnten durch den Einsatz von Pfefferspray gebrochen werden. Da bei dem Mann anschließend noch eine Schreckschusswaffe und eine Gasdruckwaffe aufgefunden wurde und er dafür keine waffenrechtliche Erlaubnisse vorweisen konnte, wurden die Waffen sichergestellt.

    Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: