Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 30.05.2004

    Düren (ots) - Betrunkener Raser

    Düren - Am Sonntag, den 31.05.2004, gegen 04.00 Uhr, führten zwei Beamte der Dürener Polizei eine gezielte Alkoholkontrolle in Hoven durch. Ein mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit fahrender Niederländer erkannte zu spät den Anhalteposten und konnte erst 200 Meter hinter der Kontrollstelle anhalten. Einer der beiden Polizeibeamten musste zur Seite springen, um nicht von dem PKW erfasst zu werden. Bei der Überprüfung konnte deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft des Niederländers festgestellt werden. Ein Alkotest ergab ein Ergebniss von 1,0 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Daneben musste der Mann eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.200 Euro hinterlegen und die Sicherstellung seines Führerscheines hinnehemen.

Benzinmangel nach Trunkenheitsfahrt

    Niederzier - Am 29.05.2004 wurde der Polizei in Jülich gegen 02:30 Uhr ein liegengebliebener, unbeleuchteter Kleinbus auf der K 13 in Niederzier gemeldet. Als die Beamten sich dem Einsatzort näherten, begegnete ihnen einen Fußgänger. Bei dessen Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich hierbei um einen 28jährigen rumänischen Staatsbürger handelte, der als Erntehelfer tätig ist. Dieser hatte das Fahrzeug geführt, bis es wegen Benzinmangels liegen blieb. Der 28jährige stand unter Alkoholeinwirkung. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Daher wurde bei dem Fahrzeugführer die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Das Fahrzeug hatte er, ohne Wissen des Halters, vom Betriebshof genommen.

Zwei Verletzte nach Vollbremsung

    Am Samstag, 29.05.2004, gegen 00:35, kam es auf der Kirchberger Straße in Jülich, zu einem Zusammenstoß.Ein 23-jähriger Mann aus Jülich geriet nach einer Vollbremsung mit seinem Pkw in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem entgegen kommenden Wagen eines 38-Jährigen Düreners zusammen. Warum der junge Mann eine Vollbremsung einleitete, konnte bislang nicht geklärt werden. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Die beiden Unfallbeteiligten wurden verletzt und mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Jülich gebracht.

Fahren trotz Fahrverbot

    Aldenhoven - Am 29.05.2004 wurde ein 53jähriger Pkw-Fahrer aus Aachen gegen 00.35 Uhr in Aldenhoven im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. Da er keinen Führerschein mitführte und angab, diesen zu Hause vergessen zu haben, wurden seine Angaben überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den 53jährigen ein Fahrverbot bis zum 20.06.04 verhängt wurde. Er war demnach zur Kontrollzeit ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Diesbezüglich erwartet ihn jetzt ein Strafverfahren.

Unfallzeugen gesucht

    Titz- Am 29.05.2004 befuhr eine 72 Jahre alte Dame mit ihrem Fahrrad die Linnicher Straße in Richtung Amelner Straße. Zeitgleich befuhr ein etwa 10jähriger, blonder Junge mit seinem Tretroller den Gehweg entlang der Linnicher Straße und überquerte von dort aus, in Höhe der Einmündung Amelner Straße, plötzlich vor der Radfahrerin die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, sprang die Radfahrerin vom Rad, stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus Jülich verbracht, wo sie stationär verblieb. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem silbernen Roller, einem sogenannten Kickboard, davon. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei in Jülich unter Telefon 02461/627732 erbeten.

Gegen Laterne gefahren

    Niederzier - Am 30.05.2004 wollte ein 19jähriger Pkw-Fahrer gegen 08:15 Uhr in eine Grundstückszufahrt an der Aachener Straße in Krauthausen einfahren. Er hatte diese Zufahrt jedoch zunächst verpasst und musste ein Stück zurücksetzen. Dabei stieß er mit dem Fahrzeugheck gegen eine Straßenlaterne. Sowohl Fahrzeug, als auch Laterne wurden dabei erheblich beschädigt. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Dem jungen Mann wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: