Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 12.04.2004

    Düren (ots) - Überfall in der Wohnung

    Düren - Als ein 61-jähriger Dürener am Sonntagabend gegen 21:30 Uhr die Klingel hörte, öffnete er die Wohnungstür. Dort standen ihm dann zwei dunkel gekleidete Männer gegenüber. Diese hielten dem Geschädigten ein Messer an den Hals und erzwangen sich so den Zutritt. Als die Täter in der Wohnung auf den 40-jährigen Schwiegersohn des Düreners trafen, hielten sie diesem ebenfalls ein Messer an den Hals. Zusätzlich zog einer der beiden Eindringlinge noch eine kleine, schwarze Pistole und hielt sie dem jüngeren Mann vor den Bauch. Durch Drohung mit den Waffen erzwangen die Tatverdächtigen die Herausgabe einer Geldbörse, einer Digitalkamera und eines Mobiltelefons. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Räubern blieb ohne Erfolg.

Motorradfahrerin verletzt

    Hürtgenwald - Am Ostersonntag, gegen 17:45 Uhr, fuhr eine 36-jährige Frau aus Düsseldorf mit ihrem Motorrad von Bergstein in Richtung Zerkall. In einer Linkskurve geriet sie auf den Grünstreifen und stürzte anschließend in den Straßengraben. Hierbei zog sich die Kradfahrerin leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Fahrten unter Einfluss von Rauschmitteln

    Aldenhoven - Am Karfreitag befuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer aus Aachen die B 56 von Aldenhoven in Richtung Puffendorf. Der Aachener fiel auf, weil er mit 120 km/h unterwegs war, obwohl dort nur eine Geschwindigkeit von 70 km/h erlaubt war. Bei seiner Überprüfung stellten die Polizeibeamten straken Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,0 Promille.

    Überhöhte Geschwindigkeit war auch die Ursache für die Überprüfung eines 42-jährigen Mannes aus Baesweiler. Dieser fuhr am Ostersonntag, gegen 13:45 Uhr, von Aldenhoven in Richtung Siersdorf. Der Pkw-Fahrer missachtete zunächst die von den Polizeibeamten gegebenen Anhaltezeichen, konnte dann aber in Siersdorf gestellt werden. Bei ihm wurde ein Wert von 1,66 Promille festgestellt.

    Unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand ein 26-jähriger Mann aus Linnich. Er wurde in der Nacht zum Sonntag auf der Rurdorfer Straße in Linnich angehalten. Der verdacht des Drogenkonsums wurde durch einen Drogenvortest bestätigt.

    In allen drei Fällen wurde den Fahrern eine Blutprobe entnommen. Zusätzlich mussten die beiden Alkoholsünder noch die Sicherstellung ihres Führerscheins hinnehmen.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: