Polizei Düren

POL-DN: 0403121 Unfallflucht vorgetäuscht

    Düren (ots) - 0403121 Unfallflucht vorgetäuscht

    Kreuzau - Ein 25 Jahre alter Mann aus Düren, der am Freitagmorgen einen Verkehrsunfall bei der Polizei anzeigen wollte, wurde zum Beschuldigten. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Außerdem wurden ihm durch einen Arzt Blutproben zur Beweissicherung entnommen.

    Der Fahrer erschien gegen 06.30 Uhr bei der Polizeiwache Kreuzau und zeigte an, dass er sein Auto am Vorabend in der Ortschaft Kreuzau abgestellt habe. Als er gegen Mitternacht zum Fahrzeug zurück gekehrt sei, habe er daran über die gesamte rechte Fahrzeugseite Schäden vorgefunden. Die aufnehmenden Beamten bemerkten, dass die Atemluft des Anzeigenerstatters nach Alkohol roch. Außerdem tauchten schnell Zweifel am Wahrheitsgehalt der Sachverhaltsschilderung des Mannes auf. Nachdem die Polizeibeamten ihm das vorgehalten und ihn belehrt hatten, räumte er ein, dass er mit dem Wagen kurz vor Mitternacht die L 249 von Kreuzau in Richtung Drove befahren habe. In einer Linkskurve habe er die Kontrolle über das Auto verloren, weil er einem Tier ausweichen wollte. Dadurch sei er in den Straßengraben geraten. Dabei sei auch das Fahrzeug beschädigt worden.

    Bei der Besichtigung der angegebenen Unfallstelle fanden die Beamten neben eindeutigen Unfallspuren auch Fahrzeugteile und beschädigte Verkehrseinrichtungen vor. Die entstandenen Schäden am Fahrzeug und an der Unfallstelle werden auf etwa 8.500 Euro geschätzt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: