Polizei Düren

POL-DN: 031212 -3- Unfallserie bei Glatteis

Düren (ots) - 031212 -3- Unfallserie bei Glatteis Kreis Düren - Am Freitagmorgen kam es auf den Straßen des Kreises Düren durch plötzlich auftretendes Glatteis zu einer großen Anzahl von Verkehrsunfällen. Es wurden dabei insgesamt elf Personen verletzt. Über die entstandenen Sachschäden kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Gegen 06.30 Uhr gingen bei der Einsatzleitstelle der Polizei die ersten Meldungen über Unfälle ein, die auf Eis glatte Straßen zurück zu führen waren. Im weiteren Verlauf bis gegen 10.00 Uhr wurden durch Polizeibeamte insgesamt 34 Verkehrsunfälle aufgenommen. Darunter befanden sich sechs Unfälle, bei denen es zehn Leichtverletzte gab. Bei einem derVerkehrsunfälle wurde eine Frau schwer verletzt. Auf der K 30 zwischen den Ortschaften Brandenberg und Obermaubach kam gegen 06.40 Uhr ein Pkw von der Fahrbahn ab. Die 18 Jahre alte Fahrzeugführerin und ihr 21-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Die Straße musste wegen der Eisglätte auf der starken Gefällstrecke zeitweise voll gesperrt werden. Bei Verkehrsunfällen auf der L 13 bei Mariaweiler und auf der L 228 bei Merzenhausen, die sich kurz nach 07.00 Uhr ereigneten, kamen ebenfalls Fahrzeuge von der Fahrbahn ab und in den beiden Autos wurde jeweils eine Person leicht verletzt, die zur ärztlichen Behandlung mit RTW in Krankenhäuser transportiert werden mussten. Gegen 08.10 Uhr stürzte in der Ortschaft Frauwüllesheim auf der Weißfrauenhofstraße eine 36 Jahre alte Rollerfahrerin aus Nörvenich. Auf der Katharinenstraße in Merken traf es wenig später einen Radfahrer. Auch sie erlitten beide leichte Verletzungen. Die Frau wurde mit einem Krankenwagen zu einem Krankenhaus verbracht. Gegen 09.40 Uhr verunglückte ein 35 Jahre alter Pkw-Fahrer auf der L 50 in der Nähe der Ortschaft Siersdorf. Er war mit seinem Auto auf der Fahrt von Setterich in Richtung Siersdorf. Nachdem der Mann einen vor ihm fahrenden Lkw überholt hatte, geriet sein Fahrzeug beim Wiedereinscheren auf der vereisten Straße ins Schleudern. Bevor es auf der Fahrbahn zum Stillstand kam, landete es zwischenzeitlich im Straßengraben. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Eine 73 Jahre alte Beifahrerin musste aufgrund der erlittenen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Aachener Klinik geflogen werden. Eine 34-jährige Frau und ihre zwei und drei Jahre alten Kinder, die sich ebenfalls im Auto befunden hatten, wurden mit RTW in ein Krankenhaus transportiert, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: