Polizei Düren

POL-DN: 031028 -3- Minderjährige Straftäter

    Düren (ots) - 031028 -3- Minderjährige Straftäter

    Jülich - Zeugen beobachteten am Montagabend, gegen 21.10 Uhr, zwei Kinder, die auf der Kölnstraße am Zugang zur Passage "Kleine Kö" die Glasabdeckungen der Bodenlampen herausgenommen hatten und damit umher warfen. Eine der Glasplatten traf eine Schaufensterscheibe, die jedoch nicht zu Bruch ging. Bei den Tätern soll es sich um zwei ca. 10 - 12 Jahre alte Jungs mit kurzen blonden Haaren handeln. Vor Ort wurde von den eingesetzten Polizeibeamten festgestellt, dass aus fünf Lampen die Glasabdeckungen entfernt worden waren. Die beiden Beschuldigten waren geflüchtet. Eine Nahbereichsfahndung blieb ohne Erfolg. Auf Grund von Zeugenhinweisen konnte die Wohnschrift eines 12-jährigen Verdächtigen im Stadtgebiet ermittelt werden. Die Mutter des Jungen wurde angetroffen. Sie gab an, dass der Sohn ihr nachmittags auf dem Spielplatz in Tetz mit einem Fahrrad ausgebüchst und noch nicht zu Hause sei. Er laufe ihr ständig weg und habe nur Unsinn im Kopf. Von Zeugen wurden der Polizei mehrere Aufenthaltsorte im Stadtgebiet gemeldet. Die Gesuchten konnten jedoch nie angetroffen werden, da sie ständig weiter zogen. Zwischenzeitlich erstattete die Angestellte eines Sonnenstudios auf der Großen Rurstraße eine Strafanzeige, da ihr von zwei etwa 11-jährigen Jungs Handy und Portemonnaie gestohlen wurden. Die beiden hatten sich das Studio und die Sonnenbänke zeigen lassen und dabei hinter der Rezeption aus der Handtasche die Sachen entwendet.

    Da der 12-Jährige mittlerweile nach Hause gekommen war, wurde er im Beisein seiner Eltern zu den Vorwürfen befragt. Nach anfänglichem Zögern gab er zu, dass er am Nachmittag mit einem in der Nähe des Spielplatzes in Tetz gefundenem Fahrrad nach Jülich gefahren sei. Das Rad stehe jetzt an der Wohnung seines Freundes. Die Abdeckplatten der Bodenlampen habe er nicht herausgenommen, das habe sein Freund gemacht. Den Diebstahl des Portemonnaies nahm er auf seine Kappe. Das Geld habe man geteilt und zum Teil beim Burger King und für eine Taxifahrt durch die Stadt ausgegeben. Das verbleibende Bargeld wurde ausgehändigt. Die anderen Sachen, wie Handy und EC- Karte, waren in einem Blumenkübel im Stadtgebiet versteckt.

Die Wohnanschrift des 14-jährigen Mittäters wurde ebenfalls aufgesucht. Vor dem Haus stand das gestohlene Fahrrad, angekettet an einer Straßenlaterne. Der Schlüssel war in einem Fußabtrittgitter versteckt. Der Junge wurde bei seinen Eltern angetroffen. Er bestritt jegliche Mittäterschaft. Er habe mit den beschädigten Glasplatten der Laternen nichts zu tun und sei auch nicht in dem Sonnenstudio gewesen. Der Vater händigte den Beamten ein Portemonnaie ohne Bargeld aber mit Ausweisen der Geschädigten aus dem Sonnenstudio aus, welches der Sohn gefunden haben will. Später räumte der Junge ein, dass der 12-Jährige ihm dies gegeben habe. Als Bargeld in der fehlenden Stückelung in seinem eigenen Portemonnaie gefunden wurde, gab er seine Tatbeteiligung zu./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345

Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: