Polizei Düren

POL-DN: 030820 -5- Strafe zeigte keine Wirkung

Düren (ots) - 030820 -5- Strafe zeigte keine Wirkung Jülich - Ein mit drei Personen besetzter Roller verunglückte am Dienstagnachmittag. Alle drei Personen erlitten dabei leichte Verletzungen. Ein 16-Jähriger aus Jülich, der bei der Unfallaufnahme selbst angab, dass er erst vor einer Woche vom Amtsgericht Jülich wegen mehrfachen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden war, fuhr gegen 17.50 Uhr mit einem Roller über die Andreasstraße. Neben ihm saßen zwei weitere 16-jährige Jugendliche aus Jülich als Beifahrer auf dem Roller. Keiner von ihnen trug einen erforderlichen Sturzhelm. In einer Rechtskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und kam damit zu Fall. Der Roller und die Benutzer rutschten über die Fahrbahn und kamen erst kurz vor einem entgegen kommenden Pkw einer 43 Jahre alten Frau aus Mönchengladbach, die ihren Wagen kurz vor einem Zusammenstoß zum Halten bringen konnte, zum Stillstand. Die Jugendlichen zogen sich Schürfwunden an den Beinen zu. Das beteiligte Mädchen schlug noch mit dem Kopf gegen das Vorderrad des Pkw. Der zweite Jugendliche setzte sich nach dem Verkehrsunfall auf den Roller und fuhr damit davon. Zur Unfallstelle kam er dann zu Fuß zurück. Auf Anraten der Frau aus Mönchengladbach holte er jedoch den Roller zur Unfallstelle zurück und traf damit während der Unfallaufnahme ein. Da er auch nicht im Besitz einer notwendigen Fahrerlaubnis ist, wurde gegen ihn eine gesonderte Anzeige erstattet. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon:02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: